Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Uniklinikum schickt Mann im Nachthemd nach Hause
Nachrichten Panorama Uniklinikum schickt Mann im Nachthemd nach Hause
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:32 13.09.2018
Jürgen Schröder aus Zinnowitz wurde aus dem Greifswalder Uniklinikum halbnackt im Krankenhausnachthemd und mit Filzlatschen entlassen. Seine Frau Gilda nahm mit dem Nachthemd an der Haustür in Empfang. Quelle: OZ
Anzeige
Zinnowitz

Für Jürgen Schröder aus Zinnowitz ist der mehrwöchige Klinikaufenthalt in Greifswald trotz ausgezeichneter medizinischer Behandlung zum Albtraum geworden: Der 77-Jährige musste nach seinem langen Aufenthalt auf der Intensiv- und Wachstation und dem Verlegen auf die Allgemeine Station tagelang halbnackt im Krankenhausnachthemd umherlaufen. Die Tasche mit seinen persönlichen Sachen war spurlos verschwunden. Sie war irrtümlich einem anderen Patienten mit ins Pflegeheim gegeben worden.

Die Bitten Jürgen Schröders nach einer Unterhose wurden überhört. Notdürftig versuchte der geschwächte Mann deshalb selbst, das hinten offene Krankenhaushemd zusammenzuhalten, wenn er das Laufen auf dem Krankenhausflur übte. Erst als seine ebenfalls sehr kranke Frau, die ihn deshalb nur selten besuchen konnte, am Telefon energisch wurde, gab man dem Zinnowitzer einen der Netzschlüpfer, die im Krankenhaus üblich sind.

Mann fühlt sich gedemütigt

Doch für Jürgen Schröder kam es noch schlimmer: Der Mann wollte, dass ihm am Tag der Entlassung aus der Klinik neue Kleidung gebracht wird. Auch dieser Bitte wurde nicht nachgekommen. Stattdessen wurde der Mann von der Therapie weg im Nachthemd und Pantoffeln nach Zinnowitz gefahren und dort vor der Haustür abgesetzt.

Die Ehefrau des Mannes war völlig entsetzt, Jürgen Schröder selbst fühlt sich gedemütigt. Inzwischen hat die Familie deshalb das Beschwerdemanagement der Unimedizin angeschrieben. Das Klinikum räumt sein Fehlverhalten ein und bittet um Entschuldigung. In diesem besonderen Fall hätte eine andere Lösung gefunden werden müssen, sagt der Ärztliche Vorstand, Prof. Claus-Dieter Heidecke. Er sichert für die Zukunft zu, dass so etwas nicht wieder passiert. Die Unimedizin hat Familie Schröder um Entschuldigung gebeten.

Von Meerkatz Cornelia

Panorama Spekulationen um Steuerhinterziehung - Der verschwundene Star: Fan Bingbing

Während die chinesische Schauspielerin Fan Bingbing bei uns eher unbekannt ist, kennt sie im Reich der Mitte jeder: Sie verdient oft mehr Geld als ihre US-Kolleginnen aus Hollywood. Doch seit Juli ist Bingbing untergetaucht. Es gibt Spekulationen, dass sie von der chinesischen Regierung wegen angeblicher Steuerhinterziehung festgehalten wird.

13.09.2018

Das Drama um Daniel Küblböck – viel wurde in den vergangenen Tagen über die genauen Umstände seines Verschwindens spekuliert. Jetzt hat sich die Familie des Sängers noch einmal mit einem emotionalen Statement zu Wort gemeldet.

13.09.2018

Barfuß und im Schlafanzug ist ein Einjähriger im Kreis Soest (Nordrhein-Westfalen) auf einer Straße unterwegs – ganz allein. Passanten übergeben das Kleinkind der Polizei, die Eltern bemerken das Verschwinden des Jungen offenbar erst nach Stunden.

13.09.2018
Anzeige