Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Jessica Simpson bittet Fans um Tipps – für ihre geschwollenen Füße
Nachrichten Panorama Jessica Simpson bittet Fans um Tipps – für ihre geschwollenen Füße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:56 11.01.2019
US-Sängerin Jessica Simpson winkt in Long Beach bei der Women's Conference Night (Archivfoto). Quelle: EPA/MIKE NELSON
Los Angeles

US-Sängerin Jessica Simpson (38, „Who We Are“) hat ihre Fans um Tipps für ihre geschwollenen Füße gebeten. Simpson erwartet ihr drittes Kind, sie schickte einen Hilferuf an ihre Follower. Zu einem Foto von ihrem sichtbar angeschwollenen Fuß schrieb sie am Donnerstag auf Instagram: „Irgendwelche Heilmittel?! Hilfe!!!!“. Die Fans gaben Hilfestellungen wie „Kompressionsstrümpfe helfen“ oder „Füße hoch!“.

Simpson ist seit 2014 in zweiter Ehe mit dem ehemaligen American-Football-Spieler Eric Johnson verheiratet. Zusammen haben sie zwei Kinder, Tochter Maxwell Drew (6) und Sohn Ace Knut (5). Im September 2018 hatte Simpson verraten, dass sie sich auf ein drittes Kind, ein Mädchen, freut.

Die ältere Schwester von Popsängerin Ashlee Simpson war Ende der 90er Jahre mit Songs wie „I Wanna Love You Forever“ bekannt geworden und spielte in Filmen wie „Ein Duke kommt selten allein“ mit. Seit einigen Jahren arbeitet die Texanerin verstärkt im Modebereich.

Von RND/dpa

Mit Bratwurst, Schnitzel und Bier: Heidi Klum scheint derzeit mitten in den Planungen für ihre Hochzeit mit Tom Kaulitz zu stecken. Ein Insider verriet jetzt erste Details – demnach können sich Fans auf einen Riesen-Party mit prominenten Gästen in Deutschland freuen.

11.01.2019

Mit über zwei Promille im Blut und einer Axt in der Hand bedrohte ein 45-Jähriger mehrere Polizisten und verbarrikadierte sich anschließend in seinem Haus. Der Mann hatte zuvor seine Familie angegriffen und seine 67 Jahre alte Mutter verletzt.

11.01.2019

Wegen starken Schneefalls und gleichzeitigen Streiks müssen am heutigen Freitag etliche Flüge an den Flughäfen München und Frankfurt gestrichen werden. Zahlreiche Abflüge sind zudem verspätet.

11.01.2019