Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Schwangere Ministerin radelt zur Geburt ins Krankenhaus
Nachrichten Panorama Schwangere Ministerin radelt zur Geburt ins Krankenhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:02 19.08.2018
Mit dem Fahrrad zur Entbindung: Die neuseeländische Frauenministerin Julie Anne Genter Quelle: Screenshot Instagram
Wellington

Wenige Wochen nachdem Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern ihre Tochter zur Welt gebracht hat, steht die derzeitige Frauenministerin Julie Anne Genter kurz vor der Geburt ihres Kindes. Mit einem privaten Instagram-Post hat die Politikerin nun für Begeisterung in den Kommentarspalten gesorgt.

In dem Sozialen Netzwerk teilte die werdende Mutter ein Foto von sich, das sie auf dem Weg ins Krankenhaus zeigt. Dabei entschied sich die Politikerin der Grünen-Partei weder für Auto noch Taxi – stattdessen fuhr sie mit dem Fahrrad zur Entbindung.

Nicht genug Platz im Auto

„Es ist ein wunderschöner Sonntag für eine Radtour ins Krankenhaus, um endlich das Baby zu bekommen“, schrieb die 38-Jährige, die nicht nur das Frauenministerium leitet, sondern auch für das Gesundheits- und Transportministerium arbeitet.

Weil nicht mehr genug Platz im Auto gewesen sei, mit dem ihre Liebsten ins Krankenhaus gefahren waren, habe sie sich gemeinsam mit ihrem Mann auf’s Rad geschwungen. „Außerdem bringt es mich in die bestmögliche Stimmung“, hieß es weiter. Die Strecke sei zudem hauptsächlich bergab gewesen.

„Eine wahre Inspiration“

Auf Instagram erhielt Genter für ihren Post viel Zuspruch. User nannten sie ein „wichtiges Vorbild“ und wünschten für die Geburt alles Gute. „Sie sind die Coolste und eine wahre Inspiration“, schrieb eine Nutzerin. „Eine starke Mutter für eine starke Zukunft“, kommentierte eine andere.

Auch ihr Kollege James Shaw, Vize-Chef der Grünen, freute sich über die ungewöhnliche Radtour und die anstehende Geburt. „Wir sind erfreut, dass ein zweites ministerielles Baby auf dem Weg ist [...] und stolz darauf, in einem Land zu wohnen, in dem zwei Mitglieder der Regierung Kinder als Teil ihrer Arbeit haben können“, sagte er dem Online-Magazin „Stuff“.

Von RND/mkr

An einem Strand an der niedersächsischen Wattenmeerküste ist am Sonntagmorgen Munition aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Weil die alarmierten Polizisten kein passendes Gefäß zur Hand hatten, half eine großzügige Vorschülerin aus.

19.08.2018

Der indische Monsunregen fällt in diesem Jahr besonders heftig aus - die Regierung des südindischen Bundesstaates Kerala spricht von der schlimmstem Flut seit 100 Jahren. Hunderte Menschen sind tot. Viele harren in Notunterkünften aus.

19.08.2018

Eine betrunkene 21-Jährige hat in einem Linienbus vier weitere Fahrgäste verletzt. Im Streit um einen Sitzplatz trat und schlug die Frau auch auf eine Seniorin ein. Die 68-Jährige musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

19.08.2018