Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Satire auf BBC Dad: So hätte eine Mutter reagiert
Nachrichten Panorama Satire auf BBC Dad: So hätte eine Mutter reagiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:52 17.03.2017
Satire auf BBC Dad: Die Mutter als Powerfrau. Quelle: Facebook / CBS / Jono & Ben
Anzeige
Hannover

Robert Kelly ist Politik-Professor und gilt als Korea-Experte. Deshalb wurde er vor einer Woche von der BBC zur Amtsenthebung von Südkoreas Präsidentin interviewt – via Skype. Kelly arbeitete an diesem Tag zuhause, er saß während des Live-Fernsehinterviews in seinem Arbeitszimmer.

Allerdings hatte er die Tür nicht abgeschlossen, und plötzlich kam seine Tochter Marion hineingetanzt. Kurz danach wirbelte Baby James in einem Laufstuhl herein. Dann stürzt Kellys Frau herein und bugsiert hastig die Kinder hinaus. Ihr Mann blieb währenddessen ruhig, schob seine quirlige Tochter beiseite und machte mit dem Interview weiter.

Wie hätte wohl eine Mutter reagiert, die interviewt worden wäre?

Mutter als Powerfrau

Das hat sich das neuseeländische Comedyduo „Jono & Ben“ gefragt und eine Satire gedreht. Sie veröffentlichten das Video auf Facebook und auf Youtube. Darin beantwortet eine Frau die Fragen des BBC-Reporters, und genauso wie im Original platzt zuerst ein kleines Mädchen ins Zimmer, dann rollt ein Baby in einem Laufstuhl herein.

Die Mutter schiebt ihre Tochter aber nicht zur Seite, sondern nimmt es auf den Schoß und bespaßt es. Dann holt sie das Essen aus dem Ofen, bügelt ein Hemd, reinigt die Toilette und entschärft mal eben für ein Sondereinsatzkommando eine Bombe. Schließlich ruft noch ihr Ehemann dazwischen – er sucht einen Socken. Währenddessen bleibt die Frau freundlich und führt das Interview weiter. „Sie sind offensichtlich sehr beschäftigt, sagt schließlich der Reporter. „Vielen Dank für Ihre Zeit.“ „Alles klar“, sagt die Frau. „Und jetzt finden wir den Socken.“

Das Comedyduo bekommt viel Zuspruch für die Satire. Eine Politikerin schreibt auf Facebook, dass sie drei Kinder habe und ihr Leben genauso aussehe wie in dem Video. Aber es gibt auch Kritik. Müssten Frauen den Männern immer wieder vorwerfen, dass sie sich zu wenig um Haushalt und Kinder kümmerten?, fragte zum Beispiel eine Facebook-Nutzerin.

Auf einer Pressekonferenz hat Robert Kelly versucht zu erklären, wieso das Video vom Interview so beliebt ist. „Wir sind eine ganz normale Familie.“ Zwei Kinder seien manchmal eine Menge Arbeit. „Deshalb hat das Video wohl bei Eltern weltweit so viel Nachhall gefunden. Wir fühlen uns geschmeichelt von den vielen netten Bemerkungen über unsere Kinder.“

Von RND/wer

Emma Watson ist schön, erfolgreich und begehrt – doch die Schauspielerin setzt auf innere Werte, wie sie im Interview verrät.

17.03.2017

Den USA droht wieder eine Masseneinwanderung: Millionen Monarchfalter treten ihre Reise vom Winterquartier im Zentrum von Mexiko in den Norden an und fliegen in die Vereinigten Staaten. Daran ändern auch Trumps Mauerbaupläne nichts.

17.03.2017

Auf einem Flughafen in Neuseeland ist ein streunender Hund erschossen worden, der den Verkehr stundenlang lahmgelegt hatte. Hunderte Passagiere mussten seinetwegen warten. Irgendwann wusste sich der Sicherheitsdienst nicht mehr anders zu helfen.

17.03.2017
Anzeige