Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Dalai Lama ist an der Prostata erkrankt
Nachrichten Panorama Dalai Lama ist an der Prostata erkrankt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:50 19.01.2016
Der Dalai Lama wird für mehrere Wochen keine offiziellen Termine wahrnehmen. Quelle: Will Oliver
Neu Delhi

Der 80 Jahre alte Dalai Lama ist für eine medizinische Behandlung in die USA aufgebrochen. Der spirituelle Führer der Tibeter lasse sich Ende Januar wegen einer Prostata-Erkrankung in Rochester (Minnesota) behandeln, teilte sein Büro am Dienstag mit. Danach ruhe sich der Friedensnobelpreisträger einen Monat lang aus, ehe er wieder regelmäßig Termine wahrnehme.

Der Dalai Lama wird sich Medienberichten zufolge in die Hände der auf neuartige Behandlungsmethoden spezialisierten Mayo Clinic begeben. Bereits im Herbst vergangenen Jahres war er hier Patient. Schon damals bereitete sein Gesundheitszustand Sorgen.

Der Dalai Lama ist der bekannteste buddhistische Mönch, wird aber auch von vielen Anhängern anderer Religionen und Nichtgläubigen verehrt. Er residiert in einem Tempel im nordindischen Dharamsala. Seit Jahrzehnten tourt er um die Welt, um Frieden zu stiften.

dpa

Panorama Mysteriöser Fall in Leipzig - Mutmaßlicher Pferdehof-Mörder ist tot

Die Leipziger Polizei hat den mutmaßlichen Mörder eines Pferdehof-Besitzers tot in einem See gefunden. Wahrscheinlich hat sich der Mann aus Österreich mit einem Kopfschuss selbst getötet.

19.01.2016
Panorama Bester Arbeitgeber für Homosexuelle - Ungewöhnliche Auszeichnung für den MI5

Der britische Inlandsgeheimdienst MI5 wurde zum landesweit besten Arbeitgeber für Homosexuelle gekürt. Rund 400 Arbeitgeber wurden bewertet. Neben dem MI5 erreichten noch drei weitere Verteidigungs-Organisation die Top 50.

19.01.2016

Es war vielleicht der peinlichste Patzer des Jahres 2015: Bei der Miss-Universe-Wahl kürte Moderator Steve Harvey die falsche Siegerin. Im US-Fernsehen offenbarte der 59-Jährige nun, dass er wegen der Panne Todesdrohungen erhalten habe.

19.01.2016