Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Polizei spricht Venus Williams Schuld ab
Nachrichten Panorama Polizei spricht Venus Williams Schuld ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:01 08.07.2017
Venus Williams war nach Angaben der Polizei nicht für den Unfall verantwortlich. Quelle: AP
Fort Lauderdale

Die neuen Erkenntnisse teilte die Polizei von Palm Beach Gardens am Freitag mit. Aufnahmen einer Sicherheitskamera zeigten, dass es danach zu einer Kettenreaktion und dem Unfall mit einem dritten Wagen gekommen sei. Dabei wurde ein 78-Jähriger verletzt, der zwei Wochen später starb.

Auf den Aufnahmen ist zu sehen, wie Williams an einer Ampel hinter einem weißen Auto steht. Als das Licht auf Grün springt, biegt das Auto vor dem Sportprofi nach links auf eine sechsspurige Fahrbahn, während Williams geradeaus fährt. Dort muss sie anhalten, weil ein dunkles Auto vor ihr links abbiegt. Beim Fahren in ihre Spur stößt Williams schließlich mit dem Auto zusammen, in dem das spätere Unfallopfer mit seiner Ehefrau saß.

Die Polizei erklärte, nach den Aufzeichnungen gingen die Ermittler nun nicht mehr davon aus, dass Williams die Unfallverursacherin sei. Die Anwälte des älteren Paares wollen dennoch juristisch gegen Williams vorgehen. Die 37-Jährige ehemalige Weltranglistenerste nimmt gerade an Wimbledon in England teil.

Von RND/dpa

Die Regenfälle mit den einhergehenden starken Überflutungen haben im Süden Japans bislang 15 Todesopfer gefordert. Die Rettungskräfte suchen momentan noch nach weiteren Vermissten. Die südliche Hauptinsel Kyushu wurde in den vergangenen Tagen von einem Taifun heimgesucht.

08.07.2017

Die Fashion Week Berlin zeigt viele Höhepunkte – aber leider auch immer wieder Dinge, die man wirklich mögen muss. Wie zum Beispiel Badelatschen. Eine Bilanz in Bildern.

07.07.2017

Sie waren zehn Jahre aktiv und erbeuteten vermutlich mehr als 3,1 Millionen Euro: Eine Fälscherbande aus Berlin und Brandenburg hat über Jahre mit getürkten Rezepten für hochpreisige Arzneien Krankenkassen geprellt. Der Schaden lag pro Rezept bei 15 000 Euro. Am Freitag schlug die Polizei zu.

07.07.2017