Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Polizei ermittelt in Umfeld von getöteter 14-Jähriger
Nachrichten Panorama Polizei ermittelt in Umfeld von getöteter 14-Jähriger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 09.03.2018
Die 14-Jährige starb in diesem Wohnhaus im Berliner Stadtteil Alt-Hohenschönhausen. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Nach dem gewaltsamen Tod einer 14-Jährigen in Berlin, die von ihrer Mutter sterbend in einer Wohnung im Stadtteil Alt-Hohenschönhausen gefunden wurde, ermittelt die Polizei nun im Umfeld des Mädchens. In Medienberichten wurde spekuliert, dass es sich um eine Beziehungstat handeln könnte. „Die Mordkommission ermittelt in alle Richtungen“, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag dazu.

Die Jugendliche wurde von ihrer Mutter am Mittwochabend mit schweren Verletzungen in der gemeinsamen Wohnung gefunden. Reanimationsmaßnahmen konnten den Tod der 14-Jährigen nicht mehr verhindern. Eine Obduktion in der Rechtsmedizin bestätigte am Donnerstag den Verdacht eines Gewaltverbrechens. Nähere Informationen gab es zunächst nicht.

Nach unbestätigten Berichten von „Berliner Zeitung“ online und der „Bild“-Zeitung soll das Mädchen mit mehreren Messerstichen getötet worden sein. Demzufolge gelte ihr Ex-Freund als tatverdächtig. Nachbarn hätten von einem lauten Streit und Türknallen berichtet. Die Mordkommission gehe derzeit von einer Beziehungstat aus.

Von RND/iro/dpa

Mehr als 20 Menschen mussten sich nach dem Angriff auf einen ehemaligen russischen Spion medizinisch betreuen lassen. Der Agent und seine Tochter schweben weiter in Lebensgefahr. Ein Helfer wurde nach der Nervengift-Attacke noch nicht aus der Behandlung entlassen.

09.03.2018

Bei der Polizei in München sind zahlreiche neue Hinweise im Falle des mordverdächtigen Pflegers eingegangen. Der 36-jährige Pole soll auch in Niedersachsen, Berlin und Hessen aktiv gewesen sein. Am Dienstag hatten die Beamten die Öffentlichkeit über die aktuellen Ermittlungen informiert.

09.03.2018

Eine kalifornisches Fast-Food-Restaurant hat einen neuen elektronischen Mitarbeiter. Der Burger-Roboter brät ab sofort Pattys für die Kunden. Praktisch: Im Anschluss macht er seinen Arbeitsplatz wieder sauber.

09.03.2018
Anzeige