Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Messerangriff in Flüchtlingsheim – Bewohner notoperiert
Nachrichten Panorama Messerangriff in Flüchtlingsheim – Bewohner notoperiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:55 24.01.2019
Polizeieinsatz in Flüchtlingsunterkunft: Ein 30-Jähriger wurde so schwer verletzt, dass er notoperiert werden musste. (Symbolbild) Quelle: Carsten Rehder/dpa
Suhl

Bei einem Messerangriff in einer Flüchtlingsunterkunft in Suhl (Thüringen) ist ein 30-jähriger Bewohner verletzt worden und musste notoperiert werden. Am späten Mittwochabend sei es zu einer schweren körperlichen Auseinandersetzung zwischen mindestens zwei männlichen Bewohnern gekommen, teilte die Polizei in der Nacht mit.

Der 30-Jährige habe dabei mehrere Schnittverletzungen erlitten. Er wurde anschließend im Krankenhaus operiert. Danach habe keine Lebensgefahr bestanden, sagte ein Polizeisprecher. Die Beamten durchsuchten die Erstaufnahmeeinrichtung, um den Verantwortlichen für den Messerangriff zu finden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauerten an.

Von RND/dpa