Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Melania Trump zeigt Herz
Nachrichten Panorama Melania Trump zeigt Herz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 26.07.2018
Melania Trump im Kinderkrankenhaus Monroe Carell Jr.. Quelle: The White House via Flickr/dpa
Washington

US-Präsident Donald Trump flutet seinen Twitter-Account derzeit mit Erklärungen zum Handelsstreit – seine Frau Melania postet dagegen Bilder fürs Herz. Sie klatscht sich mit dem Kind einer drogenabhängigen Mutter ab, pustet Seifenblasen oder umarmt andere Kinder. Entstanden sind die Aufnahmen am Dienstag in einem Kinderkrankenhaus in Nashville (Tennessee).

Ärzte des Monroe-Carell-Jr.-Krankenhauses informierten die First Lady, wie Kinder von drogenabhängigen Müttern behandelt werden können. Im Anschluss besuchte Melania Trump Kinder auf der Intensivstation.

„Es ist eine Freude, Zeit mit diesen mutigen Kindern zu verbringen und die Stärke von Familien zu erleben, die mit diesen schwierigen Situationen fertig werden müssen“, schrieb die First Lady zu den Fotos.

Besuche wie diese gehören zur Agenda der „Be Best“-Kampagne von Melania Trump. Mit der im Mai gestarteten Aktion will sie Kinder über die Nutzung sozialer Medien, eine gesündere Lebensweise und Drogenmissbrauch informieren.

Noch im Juni hatte Melania bei einem anderen Auftritt für Diskussionen gesorgt. Beim Besuch in einem texanischen Heim für Migrantenkinder trug die 48-Jährige eine Jacke mit der Aufschrift „Es ist mir echt egal, und euch?“ („I really don’t care, do u?“).

Von RND/dpa

War es ein versuchter Ehrenmord? In Essen hat die Polizei zwölf Syrer verhaftet, die einen Landsmann niedergestochen haben. Auslöser für den Messerangriff soll eine junge Frau gewesen sein.

26.07.2018

Deutschland schwitzt weiter: Am Mittwoch knackten die Temperaturen in Deutschland die 37-Grad-Marke – und das Thermometer klettert weiter. Wo war es an heißesten und welche Spitzenwerte wurden erreicht?

26.07.2018

Ein 29-jähriger Urlauber aus Schweden hatte sein Navigationsgerät im Auto falsch programmiert und landete auf der Insel Rügen. Seine Irrfahrt durch Mecklenburg-Vorpommern flog erst bei einer Geschwindigkeitskontrolle der Polizei auf.

26.07.2018