Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Mel C verdonnert Spice Girls zu Gesangsunterricht
Nachrichten Panorama Mel C verdonnert Spice Girls zu Gesangsunterricht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:05 21.10.2018
Die Spice Girls bei ihrem letzten gemeinsamen Auftritt in London. Quelle: AFP
London

Nicht mal mehr ein Jahr dauert es, bis die Spice Girls ihr Comeback feiern wollen. Bevor es aber so weit ist, steht offenbar noch Gesangsunterricht an. Das fordert jedenfalls „Sporty Spice“ Mel C von ihren Kolleginnen „Scary Spice“ Mel B, „Ginger Spice“ Geri Horner und „Baby Spice“ Emma Bunton, wie die britische Zeitung „Sun“ berichtet. Die Übungsstunden sollten aber keinesfalls als Kritik am Gesangstalent ihrer Kolleginnen verstanden werden, zitiert das Blatt Mel C weiter – das fehle nur Victoria Beckham und die sei ohnehin nicht mehr dabei. Der Grund liege auf der Hand: Die Sängerinnen hätten lange nicht mehr miteinander gesungen.

Der letzte Auftritt der vollzähligen Spice Girls liegt bereits sechs Jahre zurück. Damals performten die Sängerinnen gemeinsam bei den Olympischen Spielen in London.

Die Forderung von Mel C ist allerdings nicht die erste Hürde, die es bei der geplanten Reunion gibt. Mel B etwa befindet sich derzeit wegen gesundheitlicher Probleme in Behandlung. Außerdem zeigen vergangene Fehlversuche einer Wiedervereinigung, zuletzt im Jahr 2008, dass ein Scheitern möglich ist.

Sollten die Sängerinnen jedoch auf den Vorschlag eingehen und Gesangsunterricht nehmen, dann bekommt jede von ihnen rund zwölf Millionen Pfund für die Tour im kommenden Jahr, wie die „Sun“ berichtet.

Von RND/lf

Wer im Unterricht fehlt, muss mit Konsequenzen rechnen. Weil ein Schüler in einem Pariser Vorort keine weitere Fehlstunde wollte, hat er kurzerhand zur Spielzeugpistole gegriffen und seine Lehrerin damit bedroht. Die Aktion ging allerdings gründlich schief.

21.10.2018

Schafe sind seine große Leidenschaft: Deshalb will der 37-jährige Sven de Vries seinen Beruf mithilfe sozialer Medien erhalten. Auf Twitter, Instagram und Facebook postet der Berufsschäfer deshalb Bilder und Anekdoten seiner „Mädels“, wie er seine Schafe nennt.

21.10.2018

Schreckliches Zugunglück in Taiwan: Die Waggons liegen quer auf den Schienen, umgestürzt und verkeilt. Die vielen Toten und Verletzten überfordern die Retter. Auch freiwillige Helfer suchen in den Trümmern verzweifelt nach weiteren Opfern.

21.10.2018