Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Übersicht +++ Live: Foto von mutmaßlichen Tätern veröffentlicht

Terror in Belgien +++ Live: Foto von mutmaßlichen Tätern veröffentlicht

In Brüssel sind am Dienstag mehrere Terroranschläge verürbt worden. Bei Explosionen am Flughafen Zaventem und an der Brüsseler Metrostation Maelbeek starben mindestens 34 Menschen. Die Terrormiliz IS bekannte sich zu den Anschlägen. Alle aktuellen Entwicklungen im Live-Ticker.

Voriger Artikel
"Alles ist geschlossen"
Nächster Artikel
Der Tag, an dem ich einen guten Freund verlor

Die Polizei hat ein Bild der mutmaßlichen Attentäter am Flughafen in Brüssel veröffentlicht. Das Foto stammt von einer Überwachungskammera aus dem Abflugbereich des Flughafens.

Quelle: dpa

Das Wichtigste in Kürze:

  • Bei den Explosionen am Brüsseler Flughafen Zaventem sind mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen.
  • Auch an der Metrostation Maelbeek in Brüssel gab es eine Explosion. Hier sollen mindestens 20 Menschen gestorben sein.
  • Außerdem soll es mindestens 230 Verletzte gegeben haben.
  • Nach bisherigen Informatioen wurde eine Frau aus Deutschland leicht verletzt. Bisher gibt es aber keine Hinweise auf Todesopfer aus Deutschland. 
  • Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) bekannte sich zu den Terroranschlägen. Das berichtet die dem IS nahestehende Nachrichtenagentur Amaq.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung

Termine

Alle Veranstaltungen in Peine, Gifhorn, Wolfsburg und Hannover

PAZ E-Paper-App

Die Peiner Allgemeine Zeitung für Tablets und Smartphones

Probeabo

Zwei Wochen lang täglich kostenlos die PAZ lesen

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr