Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Hartz-IV-Familie bunkert Vermögen in der Schweiz
Nachrichten Panorama Hartz-IV-Familie bunkert Vermögen in der Schweiz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:27 28.01.2016
Mehr als 4600 Ermittlungsverfahren wurden durch Information von Steuer-CDs allein in Niedersachsen eingeleitet - darunter auch der Fall der Familie aus Samtgemeinde Werlte. Quelle: dpa/Symbolfoto
Anzeige
Osnabrück

Eine vermögende Familie aus dem Landkreis Emsland mit Schweizer Konto soll Hartz-IV-Leistungen bezogen haben. Die Familie aus der Samtgemeinde Werlte sei bei der Auswertung von Steuer-CDs aus der Schweiz aufgeflogen, berichtete die "Neue Osnabrücker Zeitung" am Donnerstag. Auf dem Konto in der Schweiz soll eine sechsstellige Geldsumme gebunkert worden sein, gleichzeitig habe die Familie über einen längeren Zeitraum Sozialleistungen in sechsstelliger Höhe bezogen. Die Steuerdaten wurden vom Land Rheinland-Pfalz angekauft.

Die Staatsanwaltschaft Osnabrück bestätigte, dass schon seit 2014 ermittelt werde. Zunächst müsse aber die Entscheidung des Sozialgerichts abgewartet werden, sagte der Sprecher der Behörde. Die Familie habe auf Weiterzahlung der Sozialleistung geklagt.

Landkreis fordert Geld zurück

Der zuständige Landkreis Emsland hat dem Bericht zufolge nach Auffliegen des Schweizer Kontos die Zahlungen eingestellt und das bisher gezahlte Geld zurückgefordert.

Nach Angaben des Finanzministeriums in Hannover sind seit Anfang 2008 landesweit 4645 Ermittlungsverfahren nach dem Ankauf von CDs mit Informationen zu Kapitalanlagen im Ausland eingeleitet worden, wie die Zeitung berichtete. Das Land habe sich nach Angaben des Ministeriums bislang mit 855.000 Euro am Ankauf von Steuer-Daten aus der Schweiz, Luxemburg oder Liechtenstein beteiligt. 

dpa

Ranzig, modrig, gesundheitsschädlich: Bei einer Untersuchung der Stiftung Warentest fallen teure Olivenöle reihenweise durch. Nur ein einziges von 26 getesteten Premium-Ölen der Güteklasse "nativ extra" bekommt die Note gut. Schlecht kommen auch Bio-Olivenöle weg.

28.01.2016
Panorama Tierfreunde feiern US-Schauspieler - George Clooney rettet verkrüppelten Hund

Verkrüppelt, untergewichtig, motorisch eingeschränkt: Ein Hund wie "Nate" gilt in Tierheimen eigentlich als nicht vermittelbar. US-Schauspieler George Clooney zeigt, dass das doch geht – und wird von US-Medien für seine Tierliebe gefeiert.

28.01.2016
Panorama Innensenator fordert Konsequenzen - Helfer erfindet Tod eines Flüchtlings

Mit Unverständnis und Entsetzen reagieren Flüchtlingsinitiativen auf die durch einen ehrenamtlichen Helfer verbreitete Falschmeldung eines toten Asylbewerbers in Berlin. Auch die Politik schaltet sich ein: Der Berliner Innensenator fordert rechtliche Konsequenzen für die "perfide Aktion".

28.01.2016
Anzeige