Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Mindestens 19 Tote bei Hotelbrand in China
Nachrichten Panorama Mindestens 19 Tote bei Hotelbrand in China
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:46 25.08.2018
Das Hotel in der nordchinesischen Provinzhauptstadt Harbin ist nach einem Brand zerstört. Quelle: Wang Song/XinHua/dpa
Peking

Bei einem Brand in einem Hotelresort in der Stadt Harbin im Nordosten Chinas sind mindestens 19 Menschen gestorben. Das teilten die örtlichen Behörden am Samstag mit.

Das Feuer sei im Beilong Hot Spring Hotel ausgebrochen, berichtete das Staatsfernsehen. Demnach begann der Brand in dem vierstöckigen Gebäude am frühen Morgen um 4:36 (Ortszeit) und wurde um 7:50 gelöscht. Es seien 105 Feuerwehrkräfte mit 30 Löschfahrzeugen im Einsatz gewesen, hieß es.

70 Menschen wurden evakuiert

Die Einsatzkräfte hätten vor Ort 16 Menschen tot aufgefunden, drei weitere seien im Krankenhaus gestorben, teilten die Lokalregierung und die Provinzfeuerwehr in den sozialen Medien mit. Es habe zudem 18 Verletzte gegeben und insgesamt 70 Menschen hätten evakuiert werden müssen, hieß es.

Die Brandursache werde noch ermittelt, teilte die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua mit.

Die kommunistische Regierungspartei Chinas versuchte in den vergangenen Jahren nach einer Reihe von tödlichen Bränden in Hotels, Einkaufszentren und Mehrfamilienhäusern, den Brandschutz zu verbessern. Aber es brechen immer wieder größere Feuer aus. Im November hatte ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in Peking 19 Menschen das Leben gekostet.

Von RND/dpa