Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Doppelmord in Bayern: Verdächtiger festgenommen
Nachrichten Panorama Doppelmord in Bayern: Verdächtiger festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 23.03.2017
In einem Haus in der Nähe von Bad Tölz (Bayern) waren Ende Februar zwei Leichen und eine schwer verletzte Frau entdeckt worden. Quelle: dpa
Anzeige
Königsdorf

Der 23-Jährige wurde in Polen festgenommen und soll direkt an der Tat in dem Einfamilienhaus beteiligt gewesen sein, das der einzigen Überlebenden des Überfalls gehört. Es bestand ein internationaler Haftbefehl gegen ihn, teilte die Polizei am Donnerstag in Rosenheim mit.

Jüngerer Bruder noch auf der Flucht

Nach wie vor gefahndet wird nach dem sechs Jahre jüngeren Bruder der 49 Jahre alten Pflegekraft, die in dem Anwesen früher beschäftigt war. Der Mann soll ebenfalls unmittelbar an dem Raubmord beteiligt gewesen sein und sich in seiner polnischen Heimat aufhalten. Bereits vor einer Woche war ein 32-Jähriger in dem osteuropäischen Land unter dringendem Tatverdacht festgenommen worden.

In dem Haus in Höfen waren in der Nacht zum 23. Februar eine Frau (76) aus dem Raum Frankfurt/Main und ein Mann (81) aus Nordrhein-Westfalen ermordet worden. Beide waren Bekannte der Bewohnerin. Die Hausbesitzerin (76) wurde von den Tätern schwer verletzt zurückgelassen. Sie liegt nach wie vor in einer Klinik.

Von RND/dpa

Der Vater von Andreas Lubitz zweifelt daran, dass sein Sohn ein Massenmörder war und die Germanwings-Maschine absichtlich abstürzen ließ. „Er hatte keinen Anlass, einen Selbstmord zu planen.“ Die Staatsanwaltschaft habe andere mögliche Absturz-Ursachen nicht ausreichend geprüft, behauptet Lubitz’ Vater. Die Ermittler widersprechen.

23.03.2017

Das größte Munitionslager der Ukraine steht in Flammen. Das Militär spricht von einem Sabotageakt. Knapp 20.000 Menschen wurden in Sicherheit gebracht, der Luftraum wurde im Umkreis von 40 Kilometern gesperrt. In dem Lager werden 138.000 Tonnen Munition gelagert.

23.03.2017

R&B-Star Beyoncé (35) hat einer jungen Krebspatientin ihren letzten Wunsch erfüllt und sie mit einem Videoanruf überrascht. „Ich liebe dich“, sagte die schwangere Musikerin zu Schülerin Ebony Banks aus dem texanischen Houston, wie ein Video im Internet zeigt.

23.03.2017
Anzeige