Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Doku greift alte Missbrauchsvorwürfe gegen Michael Jackson auf – Familie empört
Nachrichten Panorama Doku greift alte Missbrauchsvorwürfe gegen Michael Jackson auf – Familie empört
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 10.01.2019
Widersprüchlicher Popstar: Michael Jackson. Quelle: dpa
Neverland

Vor zehn Jahren starb Michael Jackson („Thriller“) im Alter von 50 Jahren – aber auch nach so langer Zeit kommt seine Familie nicht zur Ruhe. Eine neue Dokumentation erneuert nun die alten Missbrauchsvorwürfe. Wie der Sender „Radiotimes“ in seiner Onlineausgabe berichtet, kommen in „Leaving Neverland“ zwei Männer zu Wort, die behaupten, von Jackson missbraucht worden zu sein; die Männer sind heute in ihren 30ern, zum Zeitpunkt der Vorwürfe waren sie sieben und zehn Jahre alt.

Die Dokumentation soll während des Sundance Film Festivals gezeigt werden, das den Film mit folgenden Worten bewirbt: „Auf dem Höhepunkt seines Ruhmes begann Michael Jackson langfristige Beziehungen zu zwei Jungen im Alter von sieben und zehn Jahren und ihren Familien. Jetzt, in den 30ern, erzählen sie die Geschichte, wie sie von Jackson sexuell missbraucht wurden und wie sie sich Jahre später damit arrangiert haben.“

Prozess endete mit Freispruch

Die vierstündige Dokumentation ist ein Gemeinschaftswerk des britischen Filmemachers Dan Reed und dem amerikanischen TV-Giganten HBO.

Die Familie von Michael Jackson reagierte derweil erwartungsgemäß auf die Vorwürfe – und erklärte den Film für eine „weitere reißerische Produktion mit dem unverschämten und erbärmlichen Versuch, das Erbe von Michael Jackson zu diskreditieren“.

Michael Jackson hatte sich im Jahr 2005 vor einem Gericht in Kalifornien verantworten müssen. Ihm war vorgeworfen worden, im Februar und März 2003 auf seiner Neverland-Ranch einen damals 13-jährigen krebskranken Jungen sexuell missbraucht zu haben. Der Prozess endete nach fünf Monaten – mit einem Freispruch in allen Punkten.

Das Sundance Film Festival ist ein US-amerikanisches Filmfestival, das jährlich in Park City und Salt Lake City in Utah stattfindet. Es zeigt die zweiteilige Dokumentation am 26. und 27. Januar 2019.

Von RND

Felix von Jascheroff muss sich immer wieder anhören, zu dick zu sein. Jetzt reicht es dem GZSZ-Star – mit einer Verteidigungsrede meldet er sich via Instagram zu Wort. Die Fangemeinde reagiert – mit tröstenden Worten.

10.01.2019

Weil „Lemonaid“ zu wenig Zucker enthält, drohte dem Hamburger Hersteller, seine Getränke nicht mehr Limonade nennen zu dürfen. Nun hat die zuständige Behörde ein Einsehen.

10.01.2019

Winter-Drama in Bayern. Eine betrunkene Frau hält ihr Baby im Arm und fällt in den Schnee. Die Polizei rettet das kleine Kind vor dem Erfrieren.

10.01.2019