Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Diese Zugunglücke erschütterten Deutschland
Nachrichten Panorama Diese Zugunglücke erschütterten Deutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 08.05.2018
Beim Zusammenstoß zweier Personenzüge kamen im Februar 2016 zwölf Menschen in Bad Aibling ums Leben. Quelle: dpa
Aichach

Am Bahnhof im schwäbischen Aichach ist am Montagabend ein Personenzug mit einem stehenden Güterzug kollidiert.

Zwei Menschen kamen dabei ums Lebender Fahrdiensteiter wurde zunächst festgenommen. Im Laufe des Tages setzten ihn die Ermittler jedoch wieder auf freien Fuß.

In den vergangenen Jahren kam es im Schienenverkehr in Deutschland immer wieder zu schweren Zugunfällen. Eine Übersicht:

Immer wieder kommt es im deutschen Schienenverkehr zu tragischen Unfällen. Das sind die verheerendsten Zugunglücke der vergangenen Jahre.

Bisher ist noch unklar, wie es zu dem tragischen Unglück im unweit von Augsburg entfernten Aichach kommen konnte.

Häufig ist menschliches Versagen die Ursache

Ein Blick zurück zeigt jedoch: In der Vergangenheit trug immer wieder menschliches Versagen einen Teil dazu bei, dass es zu verheerenden Zugunfällen kommen konnte. So auch beim Zusammenstoß von zwei Personenzügen in Bad Aibling im Februar 2016.

Damals verloren zwölf Menschen ihr Leben, weil ein Fahrdienstleiter der Deutschen Bahn ein Signal falsch gestellt hatte. Der Mitarbeiter wurde zu dreieinhalb Jahren haft verurteilt.

Von Lennart Hecht/RND

Gegen den nach dem schweren Bahnunfall im bayerischen Aichach festgenommenen Fahrdienstleiter ist Haftbefehl erlassen worden. Trotzdem wurde der 24-Jährige zunächst wieder freigelassen.

08.05.2018

Fünf Jahre lang waren sie verheiratet, nun ist die Ehe am Ende: Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und seine Frau Sabine sind kein Paar mehr. Es kriselte offenbar schon länger.

08.05.2018

Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 44 bei Paderborn ist ein junger Mann ums Leben gekommen. Ein 7-Jähriger überlebte schwer verletzt.

08.05.2018