Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama 300.000 Euro Schaden nach Teenie-Party
Nachrichten Panorama 300.000 Euro Schaden nach Teenie-Party
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:05 13.01.2016
Bei einem Brand auf einer Party von Jugendlichen entstand im hessischen Langen ein Schaden von 300.000 Euro. Quelle: Fredrik von Erichsen/dpa
Anzeige
Langen/Offenbach

Es klingt wie ein Szenario aus einer amerikanischen Teenie-Komödie: Was machen Jugendliche, wenn die Eltern nicht zu Hause sind? Richtig - eine Party schmeißen. Dass das mitunter gefährliche Konsequenzen haben kann, mussten zwei Jugendliche im hessischen Langen erleben. Auf der von ihnen organisierten Party brach ein Feuer aus. Der Schaden betrage mindestens 300.000 Euro, sagte ein Polizeisprecher in Offenbach am Mittwochmorgen. Er bestätigte, dass die Eltern der beiden Jugendlichen, die die Party veranstalteten, zum Zeitpunkt des Brandes im Urlaub gewesen seien.

Zigarette als Brandverursacher?

Nach ersten Erkenntnissen könnte eine Zigarette den Brand ausgelöst haben. Brandermittler müssten dies aber noch genau klären. Vom Obergeschoss griffen die Flammen auf das Dach des Hauses über. Die Löscharbeiten dauerten auch mehrere Stunden nach dem Ausbruch des Feuers noch an. Ein 19-Jähriger wurde mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Die anderen jungen Leute im Alter von 15 bis 21 Jahren blieben unverletzt.

dpa/are

Panorama Charlie Sheen ist HIV-positiv - "Ich habe meine Medikamente abgesetzt"

Im November gab Schauspieler Charlie Sheen bekannt, an HIV erkrankt zu sein. Mit experimentellen Heilmethoden riskiert der gesundheitlich angeschlagene 50-Jährige nun sein Leben.

13.01.2016
Panorama Kampf zwischen verfeindeten Banden - Sechs Tote in Gefängnis in Guatemala

Immer wieder kommt es in Haftanstalten in Guatemala zu heftigen Bandenkämpfen. Im Gefängnis von Chimaltenango starben am Dienstag bei Auseinandersetzungen sechs Menschen.

12.01.2016
Panorama Todesschuss in der Silvesternacht - Verdächtiger im Fall Janina festgenommen

Sie hatte eigentlich nur auf der Straße ins Neue Jahr feiern wollen, doch dann brach die elfjährige Janina auf der Straße zusammen. Ein Schuss hatte die Schülerin getroffen. Nun wurde ein Verdächtiger festgenommen.

12.01.2016
Anzeige