Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Betrunkener ICE-Lokführer: Fahrgastverband fordert hartes Durchgreifen
Nachrichten Panorama Betrunkener ICE-Lokführer: Fahrgastverband fordert hartes Durchgreifen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:32 10.01.2019
Ein ICE steht auf dem Vorfeld im Hauptbahnhof Leipzig. Quelle: Jan Woitas/ZB/dpa
Wittenberg

Im Fall eines betrunkenen ICE-Lokführers in Sachsen-Anhalt fordert der Fahrgastverband Pro Bahn harte Konsequenzen für den Betroffenen. „Wer so erwischt wird, ist die längste Zeit seines Lebens Lokführer gewesen“, sagte der Sprecher und Ehrenvorsitzende Karl-Peter Naumann am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. So etwas dürfe nicht vorkommen. Der Lokführer war am Dienstagabend mit knapp 2,5 Promille an Wittenberg vorbeigerauscht und wenig später in Bitterfeld aus dem Zug geholt worden.

Nach Angaben der Bahn wurde der Triebfahrzeugschein des Lokführers eingezogen und dem Eisenbahnbundesamt übergeben. Der Mann werde bis auf Weiteres nicht mehr eingesetzt, sagte ein Sprecher in Leipzig. „Der Vorfall wird Konsequenzen haben.“ Über strafrechtliche und arbeitsrechtliche Folgen könne aber erst nach Abschluss der Ermittlungen durch die Bundespolizei entschieden werden. „Jeder Lokführer weiß seit seiner Einstellung, dass Alkohol im Dienst gar nicht geht“, sagte der Sprecher.

Alkoholkontrollen von Lokführern kein Thema

Ständige Kontrollen seien nicht möglich. Das Unternehmen vertraue darauf, dass sich die Beschäftigten an das Regelwerk hielten, sagte der Bahn-Sprecher. Auch Naumann von Pro Bahn hält Kontrollen nicht für zielführend. Es gebe bereits viele Sicherheitseinrichtungen. Zudem seien Fälle von betrunkenen Lokführern sehr selten.

Von RND/dpa

Die Schneekünstler in Sachsen haben wieder zugeschlagen. Auf einem Kreisverkehr in Radeberg verwöhnt sich ein nacktes Pärchen in aller Öffentlichkeit – flankiert von einem überdimensionalen Penis.

10.01.2019

Die Schneemassen haben Süddeutschland und Österreich weiter fest im Griff. Das Wochenende bringt wieder bis zu einem halben Meter Neuschnee. Vor allem am Freitag müssen deutsche Autofahrer aufpassen.

10.01.2019

Bei einem filmreifen Diebstahl sollen vier Männer eine Goldmünze im Wert von 3,75 Millionen Euro aus einem Berliner Museum gestohlen haben. Jetzt hat der Prozess begonnen.

10.01.2019