Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Medien Umfrage: Mehrheit will Sicherheitssiegel im Internet
Nachrichten Medien Umfrage: Mehrheit will Sicherheitssiegel im Internet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:35 18.08.2017
Die Menschen fühlen sich offenbar überfordert mit dem Thema „Sicherheit im Internet“. Quelle: dpa-tmn
Berlin

Eine überragende Mehrheit von 80 Prozent der Internetnutzer in Deutschland wünscht sich ein offizielles Sicherheitssiegel, an dem sich vertrauenswürdige Angebote und Dienstleistungen im Internet erkennen lassen. Dies geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts dimap im Auftrag des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI) hervor, die am Freitag in Berlin vorgestellt wurde.

Die Menschen fühlen sich offenbar überfordert mit dem Thema „Sicherheit im Internet“: 83 Prozent der Internetnutzer glauben zwar, dass jeder selbst für seine Sicherheit im Netz verantwortlich ist. 57 Prozent sind aber auch der Meinung, dass der einzelne dieser Verantwortung nicht gerecht werden kann.

Eigenverpflichtung der Wirtschaft

Daher sollen sich Staat (85 Prozent) und Wirtschaft (84 Prozent) stärker um das Thema „Sicherheit im Internet“ kümmern. Arne Schönbohm, Präsident des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), sprach sich für eine Eigenverpflichtung der Wirtschaft für ein entsprechendes Gütesiegel aus. „Wir erfahren im Elektronikmarkt viel über den Stromverbrauch, aber nichts über die Informationssicherheit eines Geräts“, sagte Schönbohm.

Von RND/dpa

Medien Fernsehen - König Schmidt

Harald Schmidt wird heute (18. August) 60 Jahre alt, will keine Anfrage vom Streamingdienst Netflix und fertigt seit Mai witzige kleine Videos für „Spiegel Daily“.

17.08.2017

Netflix vereint die Superhelden seiner vier Marvel-Einzelserien zu den „Defenders“ (streambar ab Freitag, 18. August). In New York bekommen es Iron Fist, Luke Cage, Daredevil und Jessica Jones mit Mächten jenseits jeder Vorstellung zu tun. Die Anführerin der Geheimorganisation „Hand“ wird von „Alien“-Star Sigourney Weaver gespielt.

16.08.2017
Medien Youtuber vs. Bundeskanzlerin - So reagiert das Netz auf das Merkelinterview

Es ist noch nicht allzu lange her, dass die Bundeskanzlerin das Internet als Neuland bezeichnet hatte. Dumm nur, dass sich viele der jugendlichen Wähler ebendort herum treiben. Die Kanzlerin hat sich Mittwoch abermals tapfer den Fragen der Youtube-Gemeinde im Livestream "Deine Wahl" gestellt. So reagierte das Netz auf ihre Antworten und die Moderatoren.

16.08.2017