Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Netzwelt Von Herzen, Affen und vieldeutigen Auberginen
Nachrichten Medien Netzwelt Von Herzen, Affen und vieldeutigen Auberginen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 17.07.2017
Emoji-Fans versammelten sich in London, um am Weltrekord für die größte Ansammlung von Menschen mit Emoji-Gesichtern teilzunehmen. Quelle: dpa
London

Emojis nicht nur ein fester Bestandteil unserer alltäglichen Kommunikation, sondern genießen mittlerweile einen geradezu popkulturellen Status. Sie schmücken weltweit Werbeplakate und haben es sogar in diesem Jahr auf die Kinoleinwand geschafft.

Jeremy Burge, der Gründer des Emoji-Lexikons Emojipedia, hat den Emojis zu Ehren 2014 den „World Emoji Day“ als eine Art Feiertag der Netzgemeinschaft ausgerufen. Den 17. Juli wählte Burge, weil die Kalender-Emojis für iOS und Android zufälligerweise diesen Tag zeigen. Ein japanischer Mobilfunkbetreiber hatte die ersten Emojis in den 90er Jahren entwickelte. So erklärt sich auch der Name: Emoji ist die Zusammensetzung aus den japanischen Wörtern e (Bild), mo (Schreiben) und ji (Buchstabe).

Diesen britischen Fans hat es ein Klassiker unter den Emojis angetan. Quelle: dpa

Auf Seiten wie emojiStats.org kann man nachverfolgen, welche Emojis von Usern besonders häufig verwendet werden. Angeführt wird die Rangliste von den üblichen Verdächtigen: lachender Smiley mit Freudentränen, Herzchen in unterschiedlichsten Variationen, zwinkernder Smiley, Kussmund, Daumen-rauf und so weiter.

Doch welche Emojis fehlen noch in unserem Vokabular? Booking.com hat 18.000 Personen befragt, welche Emojis sie sich wünschen, um ihren ersten Urlaubstag beschreiben zu können. Besonders beliebt waren Vorschläge wie „Eine Person, die eine Karte liest“, „Eine Person auf einer Sonnenliege“ oder „Eine Person, die ein Selfie macht“ (seltsam, dass es das noch nicht gibt).

Welche Emojis fehlen Ihnen im Alltag?

Von RND

Der SPD-Kanzlerkandidat will, dass der Staat online und rund um die Uhr erreichbar ist. Dafür wirbt er in seinem „Zukunftsplan“. Für einen Portalverbund haben Bund und Länder schon die Weichen gestellt.

15.07.2017

Künftig werden Nutzer der Messenger-App von Facebook auf ihrer Startseite Werbung sehen. Unternehmen können ihre Anzeigen gezielt für bestimmte Zielgruppen schalten. Facebook sortiert die Nutzer dafür nach ihren Interessen.

13.07.2017

Einige Opfer von Cyberattacken mit Erpresser-Software können möglicherweise aufatmen. Die Entwickler von „Petya“ und einiger Unterarten des Schädlings haben einen Generalschlüssel veröffentlicht, mit dem sich die Daten wieder lesbar machen lassen.

10.07.2017