Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Medien „Ich war froh, dass es vorbei ist“
Nachrichten Medien „Ich war froh, dass es vorbei ist“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 19.03.2014
Josh Radnor begeisterte als Ted Mosby weltweit Fernsehzuschauer. Quelle: dpa
Los Angeles

US-Schauspieler Josh Radnor (39) fühlte sich nach dem Ende der Dreharbeiten für die TV-Serie „How I Met Your Mother“ nach eigenen Angaben „desorientiert“. „Ich war froh, dass es vorbei ist, aber auch traurig. Es war verwirrend“, sagte Radnor am Dienstag (Ortszeit) in der US-Talkshow „Ellen“. 208 Episoden in neun Jahren seien ein „großes Stück“ seines Lebens gewesen. Radnor spielte seit 2005 die Rolle des immer wieder unglücklich verliebten New Yorkers Ted Mosby.

Die letzte Klappe für die erfolgreiche Sitcom ist vor zwei Wochen gefallen. Die finale Episode der neunten und letzten Staffel soll am 31. März in den USA ausgestrahlt werden. In Deutschland ist die Serie bei ProSieben zu sehen.

dpa

Medien Auszeichnung für Circus Halli Galli - Grimme-Preis für Joko & Klaas

Die ProSieben-Show "Circus Halligalli" bekommt einen Grimme-Preis. Die vom Duo Joko & Klaas moderierte Sendung ist dabei die einzige Show eines Privatsenders, die einen Grimme-Preis erhält.

19.03.2014
Medien „Vice“ will ins Fernsehen - CNN für Hipster

Das einstige Underground-Szenemagazin „Vice“ ist zu einer der schillerndsten Medienmarken der Welt geworden – und will jetzt Fernsehen machen.

21.03.2014
Medien „Tatort“-Folge „Kopfgeld“ - Schweiger ist ein Hit im Netz

Klick-Wunsch, Til Schweiger: Die „Tatort“-Episode „Kopfgeld“ ist im Netz ein Hit. Mehr als 1,7 Millionen User haben sich die Folge nach der Fernsehausstrahlung in der ARD-Mediathek angesehen.

18.03.2014