Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Medien Halloween-Horror: Von Tim Burton bis Netflix-Klassiker
Nachrichten Medien Halloween-Horror: Von Tim Burton bis Netflix-Klassiker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:49 29.10.2018
Bekannt für sein schräges Figurentheater: US-Regisseur Tim Burton. Quelle: Morio Taga/dpa
Hannover

„Ein Regisseur macht nur einen Film in seinem Leben – dann bricht er ihn auseinander und macht ihn noch mal“, sagte einst der französische Kultfilmemacher Jean Renoir. Mit seinen realitätsnahen Filmklassikern „Die große Illusion“ oder „Die Spielregel“ könnte Renoir zwar genretechnisch nicht weiter vom Halloween-Horror entfernt sein, doch mit seinen Worten umschreibt er eben genau den Regisseur, der wie kaum ein anderer für Morbidität und Skurrilität der Unruhnacht steht: Tim Burton. Wir haben zu Halloween die Klassiker der Gruselfilme für euch sortiert:

Tim Burton: Halloween irgendwo zwischen Traum und Alptraum

Exzentrische Protagonisten, makabre Designs und dieser ganz spezielle Burton-Humor, der irgendwo zwischen Traum und Alptraum liegt – für viele sind die Filme des US-Regisseurs gerade an Halloween ein Muss. Seine Stop-Motion-Filme „Nightmare Before Christmas“ (1993) und „Corpse Bride – Hochzeit mit einer Leiche“ (2005) stehen dabei nicht nur ganz oben auf der DVD-Liste eingefleischter Burton-Fans, sondern untermauern mit ihren wiederkehrenden Motiven Tod und Nachleben auch Renoirs Theorie. Da ist zum einen Jack Skellington, der mithilfe von skurrilen, aber liebevoll gestalteten Leichen das Weihnachtsfest im Stile von Halloween vorbereiten will. Und zum anderen gibt es das Hochzeits-Wirrwarr zwischen Diesseits und Jenseits um den lebenden Victor und seine untote Braut Emily. Der geneigte Burton-Kenner kennt das Zwischenwelt-Motiv bereits aus früheren Werken des Regisseurs, wie „Frankenweenie“ (1984), in dem ein Junge seinen toten Hund mittels Elektroschocks wieder zu neuem Leben erwachen lässt, und seinem Vorgänger, dem Burton-Debüt, „Vincent“ (1982). Beides natürlich auch Halloween-Stimmungsmacher. Wer im Burton-Universum der Horror-Komödie noch ein wenig verweilen möchte, für den empfiehlt sich der Zwischenwelt-Klassiker „Beetlejuice“ (1988).

Horror bei Netflix

Wer nun aber genug vom schrill-schrägen Figurentheater Tim Burtons hat, dem bietet das über die Jahre immer populärer und durch etwaige Zombie-Verfilmungen massentauglich gewordene Horrorgenre ausufernde Grusel-Möglichkeiten. Allein bei Netflix gibt es über 60 Serien und Filme, die verschiedenste Subgenres des Horrors bedienen. Angefangen bei übernatürlichem Horror wie „The Others“, in der Nicole Kidman von düsteren Visionen heimgesucht wird, oder dem Japan-Schocker „Der Fluch“, der sich kurz gesagt um mordende Untote dreht, über Monsterfilme wie „Bram Stoker’s Dracula“, die wohl erfolgreichste Neuinterpretation des Vampirmythos mit Keanu Reeves (Jonathon Harker) und Gary Oldman (Graf Dracula), oder die US-Serie „Van Helsing“, in der Vampire die Weltherrschaft übernommen haben, bis zu Slasherfilmen wie „Freitag der 13.“, in dem ein Mörder mit Eishockeymaske sein Unwesen treibt, und Prom Night“, bei dem der Abschlussball für eine junge Frau zum Alptraum wird.

Hommage an Zombiefilme bei Amazon Prime

Wer eher auf herumirrende Untote an Halloween steht, der streamt mit Amazon Prime diese Hommage an Zombiefilme: Shaun of the Dead. Quasi im Minutentakt hagelt es hier Querverweise auf klassische Horrorfilme – ein Fest für alle Halloween-Fans. Die Mischung aus Komödie und Horrorfilm macht den Auftakt zu der Cornetto-Triologie der Autoren und Mitwirkenden Simon Pegg und Edgar Wright und dreht sich dabei um den Elektrowarengeschäft-Verkäufer Shaun, der mit seinem Leben unzufrieden ist und sich plötzlich von Zombies umgeben sieht. Klingt komisch? Ist es auch! Mit dieser kleinen Auswahl ist Gruselspaß an Halloween jedenfalls garantiert.

Von Amina Linke / RND

Schreiende Opfer, klaffende Löcher im Hals: Hunger auf Horror macht der „Tatort“ aus Bremen mit seiner vampiristischen Themensetzung allemal. Doch geht das Spiel mit dem Übernatürlichen auf?

29.10.2018
Medien Speakers’ Corner - Bald im Netz: Grundrechte

Facebook und Co. sind die Marktplätze der Moderne, aber die sozialen Netzwerke machen ihre eigenen Regeln. Doch die deutschen Gerichte fangen an, das Grundrecht auf Meinungsfreiheit auch im Netz anzuwenden.

26.10.2018

Im Kriminalfilm „Ein Kind wird gesucht“ zeichnete das ZDF den realen Fall des verschwundenen und ermordeten Mirco von 2010 nach. Dessen Eltern wurden als seltsam sektiererisch dargestellt. Wie sah die Wirklichkeit aus?

22.10.2018