Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Fernsehen „Scrubs“-Star Zach Braff in neuer Serie
Nachrichten Medien Fernsehen „Scrubs“-Star Zach Braff in neuer Serie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:46 28.03.2018
Als Autor und Regisseur erfolgreich: Zach Braff.. Quelle: Fred Prouser
Los Angeles

Die Krankenhaus-Sitcom „Scrubs“ ist auch acht Jahre nach der letzten Folge bekannt für ihre Mischung aus Albernheit, schwarzem Humor und psychologischem Tiefgang. Zach Braff machte die Serie zum Star. Nach poetischen Filmen wie „Garden State“ ist der 42-Jährige jetzt wieder in einer Serie zu sehen: „Alex, Inc.“ startete in den USA. Ein Deutschlandstart steht noch nicht fest.

Die Sitcom, bei der Braff selbst Regie führt, dreht sich um den Radiojournalisten Alex, der trotz familiärer Verpflichtungen kündigt und eine Podcast-Firma gründet. Neben ihm spielt Tiya Sircar, bekannt aus „Star Wars“ und der Sitcom „The Good Place.“ „Und hier sehen Sie einen Roboter, der ein Kind in den Schlaf wiegt“, sagt Alex während einer Führung durch sein Entwicklerlab. In dem Moment schleudert der Roboter die Babypuppe an die Wand. Das ist so ein „Scrubs“-Moment. Zudem kündigte Braff an, seine alten „Scrubs“-Kollegen für ein zweistündiges TV-Revival wieder zusammenzubringen.

Von Nina May/RND

Bislang funktionierten Streamingdienste wie Spotify oder SkyGo im Ausland nicht. Abonnenten erschien diese Regel angesichts der internationalisierten Streamingwelt schon lange anachronistisch. Nun soll sich das ändern.

27.03.2018
Fernsehen Interview mit Sebastian Fitzek - „Die Leser sind die besten Regisseure“

Bestsellerautor Sebastian Fitzek spricht im Interview über seine erste Romanverfilmung „Das Joshua-Profil“ für das Fernsehen und über den Facebook-Skandal. Und er verrät, wovor er am meisten Angst hat.

27.03.2018

Ein Psychologe taucht im Kommissariat des Magdeburger „Polizeirufs“ (Sonntag, 25. März, 20.15 Uhr, ARD) auf – für den besseren Workflow. Denn die Zusammenarbeit zwischen der Einzelgängerin Brasch und dem unterwürfigen Köhler ist stark verbesserungswürdig. Einen beinahe tödlichen Brandanschlag gilt es auch noch aufzuklären.

23.03.2018