Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Fernsehen „Milk & Honey“: Vox startet Serie über männliche Escorts
Nachrichten Medien Fernsehen „Milk & Honey“: Vox startet Serie über männliche Escorts
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 01.10.2018
Die Schauspieler Nils Dörgeloh, Nik Xhelilaj, Deniz Arora, und Artjom Gilz (von links nach rechts) beim Photocall zum Start der neuen eigenproduzierten Vox-Serie "Milk & Honey". Quelle: Georg Wendt/dpa
Köln

Die neue Vox-Serie „Milk & Honey“ über einen Escortservice für Frauen startet am 14. November. Zunächst sind zehn Folgen der ersten Staffel immer mittwochs ab 20.15 Uhr jeweils im Doppelpack zu sehen. Die Serie ist die zweite Vox-Serie in Eigenproduktion nach dem Erfolg „Club der roten Bänder“, für die der Sender mehrere Preise bekommen hat, wie Vox am Montag in Köln mitteilte.

In „Milk & Honey“ kehrt der erfolglose Glücksritter Johnny (Artjom Gilz) nach Jahren im Ausland zurück zu seiner Schwester Charlie (Marlene Tanczik). Dort muss er feststellen, dass die Imkerei seines verstorbenen Vaters am Ende ist. Stattdessen betreibt Arian (Nik Xhelilaj), der letzte Mitarbeiter, dort ein Nebengeschäft mit einem Escortservice. Und bald hat Johnny seine Jugendfreunde Michi (Nils Dörgeloh) und Kobi (Deniz Arora) überredet, ebenfalls einzusteigen.

Drehbuch von „Milk & Honey“ basiert auf einer israelischen Serie

Ganz komplikationsfrei ist das allerdings nicht: Johnny trauert gleichzeitig seiner Jugendliebe Katharina (Katharina Schlothauer) hinterher, und Michi weiß nicht, was seine Frau Andrea (Anne Weinknecht) wohl von seiner Nebentätigkeit hält.

„Milk & Honey“ basiert auf der 13-teiligen Serie „Johnny VeAbirey Hagalil“ (dt.: „Johnny und die Ritter von Galiläa“) des israelischen Pay-TV Anbieters Yes. Im Auftrag von Vox produzierte Talpa Germany zehn Folgen von „Milk & Honey“, die von April bis August 2018 unter anderem im brandenburgischen Beelitz gedreht wurden.

Von RND/goe/dpa

Die ARD hat für den Serienauftakt von „Babylon Berlin“ den prominenten Sendeplatz am Sonntagabend, der sonst Tatort und Polizeiruf vorbehalten ist, geräumt. Das Netz ist gespalten.

01.10.2018

Jan Böhmermann ist beim Start-Up-Festival „Bits & Pretzels“ zu Gast. Im Interview spricht er über sein Neo Magazin Royale, Erdogan und das lineare Fernsehen.

01.10.2018

Für den Auftakt von „Babylon Berlin“ hat die ARD den heiligen Tatort-Sonntag-Sendeplatz frei geräumt. Ein guter Trick? Die teuerste deutsche Serie aller Zeiten startete jedenfalls fulminant auf Tatort-Niveau.

01.10.2018