Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Fernsehen Dschungelcamp Wiedersehen: Domenico entschuldigt sich bei Evelyn Burdecki
Nachrichten Medien Fernsehen Dschungelcamp Wiedersehen: Domenico entschuldigt sich bei Evelyn Burdecki
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 28.01.2019
Haben sich endlich ausgesprochen: Domenico und Dschungelkönigin Evelyn. Quelle: TVNOW / Stefan Menne
Köln

Die 13. Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ war ein Auf und Ab der Gefühle. Vor allem bei der Dschungelkönigin Evelyn Burdecki. Das erste Wiedersehen nach der plötzlichen Trennung mit ihrem Ex-Freund Domenico de Cicco im Dschungel. Seine Anschuldigungen, sie würde lügen. Und zum Schluss dann doch die Versöhnung in der RTL-Show „Dschungelcamp – Das große Wiedersehen“. Aber der Reihe nach.

So verlief das Dschungelcamp-Wiedersehen

In der großen Wiedersehens-Show im Baumhaus platzte es erstmal aus Sonja Zietlow raus: „Du bringst mich zum Weinen!“. Zusammen mit der Dschungelkönigin – Evelyn erhielt beim großen Finale 60,45 Prozent der Zuschauerstimmen – und Co-Moderator Daniel Hartwich warf Zietlow am Sonntag noch mal einen Blick zurück auf die Highlights des TV-Sternchens aus 16 Tagen Lagerkoller. Doch das eigentliche Highlight für Evelyn war wohl die langersehnte Entschuldigung ihres Ex-Freundes Domenico. Er war definitiv meine große Liebe, sagte Evelyn bereits im Dschungelcamp. Domenico und die Ex-Bachelor-Kandidatin lernten sich bei den Dreharbeiten von „Bachelor in Paradise“ kennen und gingen dort als ein Siegerpaar heraus. Wenige Monate später verkündete Evelyn unter Tränen die Trennung, weil Domenico mit einer anderen Frau ein Kind erwartete. Mit der Mutter seiner Tochter ist er nun wieder zusammen. Im Dschungelcamp gab es dann nicht nur das erste Aufeinandertreffen der beiden, sondern auch einige Anschuldigungen von Domenico gegen Evelyn. Er bezichtigte sie unter anderem in der Dschungel-Schmuggel-Affäre – ein Kandidat soll eine Uhr unerlaubterweise ins Camp mitgenommen haben – zu lügen.

Tag 7 im Camp: Evelyn Burdecki ist außer sich. Sie will mit der geschmuggelten Uhr nichts zu tun haben. Quelle: TV NOW

Domenico: „Ich habe Fehler gemacht“

In der Wiedersehens-Show zeigte sich Domenico dann reumütig. „Das, was zwischen uns passiert ist, haben wir nie ausdiskutiert. Ich wollte das auch nicht vor der Kamera machen“, sagte der 35-Jährige. Und weiter: „Ich habe Fehler gemacht. Ich habe dir wehgetan, ich habe meiner Freundin wehgetan, ich habe meinem Kind wehgetan. Ich habe einfach alles falsch gemacht, was man falsch machen kann. Es tut mir leid. Ich meine es ernst. Es tut mir wirklich leid, dass es so gekommen ist. Ich möchte mich dafür bei dir entschuldigen.“ Evelyn hörte erst zu, nickte und nahm ihren Ex-Freund dann in die Arme. „Ich nehme Entschuldigungen immer an – auch von dir.“ Manchmal müsse man Sachen einfach abschließen, die man nicht ändern kann, sagte sie noch. Ein Satz, den sich wohl auch die Dauerkontrahenten Chris Töpperwien und Bastian Yotta auf die Dschungelfahnen geschrieben haben.

Innige Umarmung nach seiner Entschuldigung: Domenico de Cicco und Dschungelkönigin Evelyn Burdecki. Quelle: TVNOW / Stefan Menne

Yotta: „Das Kriegsbeil ist begraben“

Im Dschungel rechneten die Zuschauer noch mit dem ganz großen Streit zwischen Bastian Yotta und Chris Töpperwiendie Situation spitzte sich jedenfalls immer mehr zu. Doch auch bei der großen Wiedersehenshow blieb der aus. Anstatt von Anschuldigungen, Vorwürfen und Beleidigungen gab es nun Harmonie pur. „Ist doch völlig wurscht, wer da was gesagt hat. Das ist eine Extremsituation da drin, dass da schon mal die Nerven blank liegen, ist ja klar!“, sagte der Currywurstmann auf Nachfrage von Daniel Hartwich. Und auch bei Yotta war vom Dschungelstress nicht mehr viel zu merken – „Das Kriegsbeil ist begraben, das liegt weit drin im Dschungel“.

Das Dschungelcamp war gestern: Chris Töpperwien (rechts) und Bastian Yotta scheinen sich wieder zu verstehen. Quelle: TVNOW / Stefan Menne

Alle Infos zu „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de

Von RND / dpa

„Das können wir besser“: Trotz eines völlig verkorksten Finales setzt Sat.1 weiter auf die Castingshow „The Voice Senior“ – allerdings soll sich einiges ändern.

27.01.2019

Am Freitag kam die für viele überraschende Nachricht: Showmaster Florian Silbereisen wird neuer „Traumschiff“-Kapitän. Er geht die neue Aufgabe selbstbewusst an – und ließ sich ein passendes Tattoo stechen.

27.01.2019

Evelyn ist die „Dschungelkönigin 2019“ – und die Abstimmungs-Ergebnisse zeigen: In der Gunst der Zuschauer lag die Ex-„Bachelor“-Kandidatin von Anfang an ganz vorne.

27.01.2019