Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Fernsehen Hier läuft ab Dienstag die fünfte Staffel „House of Cards“
Nachrichten Medien Fernsehen Hier läuft ab Dienstag die fünfte Staffel „House of Cards“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:58 30.05.2017
In Deutschland hat Sky zunächst die Exklusivrechte für „House of Cards“, obwohl die Serie vom Konkurrenzen Netflix produziert wird. Quelle: obs/Sky Deutschland/David Giesbrecht
Hannover

Obwohl „House of Cards“ vom Konkurrenten Netflix produziert wird, zeigt der Sender Sky die Serie zunächst exklusiv. Laut eigenen Angaben ist die fünfte Staffel ab dem 30. Mai komplett auf den Angeboten „Sky on Demand“, „Sky Go“ und „Sky Ticket“ zu sehen. Ab Dienstagabend gebe es eine wöchentliche Ausstrahlung von jeweils zwei Folgen (zum Start um 21.15 Uhr, ab dem 6. Juni um 20.15 Uhr) auf Sky Atlantic HD. Über das Internet-Angebot des Senders sind die Episoden wahlweise auf Deutsch oder Englisch zu sehen.

Klicken Sie hier, um die besten Zitate von Frank Underwood (Kevin Spacey) aus der Serie „House of Cards“ zu lesen.

Tipp: Wer keine Lust hat, deswegen gleich ein Sky-Abo abzuschließen, kann die fünfte Staffel auch mit dem Ein-Euro-Angebot des monatlich kündbaren Dienstes „Sky Ticket“ sehen.

Wer die Serie lieber bei Netflix oder Amazon Prime gucken möchte, muss sich noch gedulden. Wann die Folgen dort laufen werden, ist noch unklar – bei der vierten Staffel waren die Episoden aber jeweils bereits einen Tag nach Erstausstrahlung auch auf Amazon Prime zu sehen.

Von RND/kha

Die 18-Jährige „Germanys Next Topmodel“-Siegerin Céline Bethmann aus Koblenz darf sich nicht nur über einen Modelvertrag und einen Magazin-Cover freuen, sondern auch über 100.000 Euro. Ein kleines Vermögen, wovon sie sich Teenager wahrscheinlich die Anzahlung zur ersten eigenen Wohnung, oder eine Weltreise gönnen. Nicht aber Céline.

27.05.2017

Die vom Streamingdienst Netflix produzierte Kriegssatire „War Machine“ mit Hollywoodstar Brad Pitt ist in den USA verhalten aufgenommen worden. Mit einem mittleren Budget von 60 Millionen Dollar (53,7 Mio Euro) und einem Top-Schauspieler wie Pitt besetzt Netflix eine Nische, vor der große Filmstudios eher zurückschrecken.

27.05.2017

Nach diesem Krimi braucht man einen Schnaps oder eine kalte Dusche, sonst kann man nicht mehr einschlafen: Der „Polizeiruf: Einer für alle, alle für Rostock“ dreht sich um Hooligans und ist am Sonntag um 20.15 Uhr im Ersten zu sehen.

26.05.2017