Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Fernsehen Eva Green in Goldrausch-Serie „The Luminaries“
Nachrichten Medien Fernsehen Eva Green in Goldrausch-Serie „The Luminaries“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 15.10.2018
Spielt eine Zuhälterin: Eva Green, hier bei der Eröffnung der großen Bulgari-Schau im Kremlmuseum Anfang September. Quelle: Getty Images for Bulgari Russia
Auckland

Gold hatte man in Neuseeland schon 1841 gefunden. Die gefundene Menge war klein, auch andernorts war die Ausbeute in den folgenden Jahren kaum nennenswert. Als sich dann 1860 das Gerücht verbreitete, es gäbe im Gebiet West Coast größere Vorkommen, und als der australische Goldsucher Thomas Gabriel Read am Tuapeca River binnen weniger Stunden sieben Unzen Gold fand, brach ein Goldrausch über die Region herein, der bis 1869 dauerte. In Spitzenzeiten kamen bis zu 1000 Goldsucher täglich nach Gabriel’s Gully, um ihr Glück zu machen und verursachten eine beispiellose Naturzerstörung.

Die Romanvorlage zu „The Luminaries“ erschien auch auf Deutsch

Diese wilde Zeit ist Thema einer geplanten historischen Fernsehserie von BBC 2. In „The Luminaries“, mit der der gleichnamige, 2013 mit dem Man-Booker-Preis ausgezeichnete Roman von Eleanor Catton verfilmt wird (auf deutsch: „Die Gestirne“, btb-Verlag, 1040 Seiten, 14 Euro), entfalten sich vor dem Hintergrund des Goldrauschs tragische Schicksale. Catton hat selbst am Drehbuch mitgearbeitet.

In den Hauptrollen werden Eva Green („Penny Dreadful“) und Eve Hewson („The Knick“) zu sehen sein. Auch der neuseeländische Schauspieler Marton Csokas („Into the Badlands“, „Klondike“) ist unter den Mitwirkenden der sechsteiligen Miniserie.

Eleanor hat eine ganze Serie herausragender Drehbücher geschrieben“, lobt Green, die in der Serie eine Zuhälterin spielt, im Branchenblatt „Variety“. Sie habe schon den Roman geliebt und freue sich auf die im November beginnenden Dreharbeiten. „Was für eine Ehre, dieses schöne und originelle Werk auf die Bildschirme zu bringen“

Anmerkung: in einer früheren Version des Textes wurde behauptet, „The Luminaries“ sei nicht ins Deutsche übersetzt worden. Daswurde nun korrigiert

Von Matthias Halbig / RND

Kinder erklären Begriffe, Erwachsene müssen sie erraten: Der Unterhaltungsklassiker „Dingsda“ kehrt zurück ins Fernsehen. Im Interview spricht Ex-Moderator Fritz Egner über Retro-TV und die Anfänge von „Dingsda“.

02.10.2018

Kinder erklären Begriffe, Erwachsene müssen sie erraten: Der Unterhaltungsklassiker „Dingsda“ kehrt zurück ins Fernsehen. Im Interview spricht Ex-Moderator Fritz Egner über Retro-TV und die Anfänge von „Dingsda“.

02.10.2018

Netflix will einen Schritt in Richtung Zukunft gehen und Serien wie „Black Mirror“ interaktiv gestalten – doch war hier das deutsche Fernsehen schneller?

05.10.2018