Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Fernsehen Alfred Biolek feiert TV-Comeback beim „Kölner Treff“
Nachrichten Medien Fernsehen Alfred Biolek feiert TV-Comeback beim „Kölner Treff“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:54 19.09.2018
Weiß wie man genießt: Alfred Biolek. Quelle: imago/Lumma Foto
Köln

Er hatte die Talkshow einst erfunden, jetzt kehrt er als Gast zurück: Alfred Biolek ist am Freitag, 21. September, zu Gast bei Bettina Böttinger im „Kölner Treff“ (22 Uhr WDR). Dabei trifft er laut WDR unter anderem auf Köchin Léa Linster, Comedian Mario Barth, die Schauspielerin Katharina Schüttler, Moderatorin und Schauspielern Jenny Elvers und Blogger Riccardo Simonetti.

Nach Koma zurückgekämpft

Von 1976 bis 1980 moderierte Alfred Biolek die legendäre Talkshow und avancierte zu einer einzigartigen und unvergesslichen Fernsehgröße. 2006 verabschiedete er sich aus dem Fernsehen. Vier Jahre später stürzte der Moderator, lag im Koma, verlor sein Gedächtnis. Er hat sich zurückgekämpft.

Neues Buch

In diesem Jahr hat der 84-Jährige mit „Die Rezepte meines Lebens“ ein weiteres kulinarisches Buch herausgebracht. Essen ist bis heute einer der schönsten Genüsse seines Lebens, auch wenn er selbst kaum noch am Herd steht.

Für viele war und ist Biolek Wegbegleiter und Vorbild. So auch für Léa Linster, die er 1989 nach ihrer Paul-Bocuse-Auszeichnung in seine Sendung eingeladen hat. Seitdem sehen die beiden sich regelmäßig und dies nie ohne Léa Linsters legendäre Madeleines.

Von Amina Linke / RND

Ein Fest für Fans: Erst räumt sie bei den Emmys in zwei Kategorien ab, dann verkündet Amy Sherman-Palladino Backstage auch noch den für 2018 geplanten Start der zweiten Staffel von „The Marvelous Mrs. Maisel“.

19.09.2018

Wegen schwerer Schummelvorwürfen stand „Fernsehgarten“-Moderatorin Andrea Kiewel in der Kritik. Jetzt reagierte das ZDF und änderte nachträglich den Sieger eines Gewinnspiels.

19.09.2018

Jähzornig, melodramatisch, wehleidig – und immer perfekt gekleidet: Darum ist das Filmporträt von Rudolph Moshammer in „Der große Rudolph“ in der ARD so sehenswert.

19.09.2018