Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Medien Wer wird die größte Nervensäge im Dschungel?
Nachrichten Medien Wer wird die größte Nervensäge im Dschungel?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:27 08.01.2016
Sonja Zietlow und Daniel Hartwich, Moderatoren der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" (Archivbild von 2012). Quelle: Oliver Berg/dpa
Köln

Der Sender RTL gab vorab bekannt, dass die Kandidaten diesmal vor der Abreise in den australischen Dschungel nicht wie sonst einige Nächte im Luxushotel verbringen dürfen und eine vorherige Kontaktsperre Absprachen unter den C-Promis verhindern soll. Nachdem die Bedingungen im Camp kaum zu verschlechtern sind, wird nun also auch beim Drumherum der Kuschelfaktor limitiert.

Zum Start der 10. Staffel des Ekelspektakels, in dem die Kandidaten in Spinnen, Kakerlaken und Maden baden müssen, gehen am 15. Januar (21.15 Uhr) erstmals zwölf Teilnehmer ins Rennen, wie der Kölner Privatsender am Freitag mitteilte. In den vergangenen Jahren waren es immer elf. Bis zu zwei Wochen sind die mehr oder minder prominenten Lagerinsassen im australischen Dschungel zusammen und kämpfen um den Titel "Dschungelkönig".

Wer schlägt wen in welchen Kategorien? Das verrät das Dschungel-Quartett mit den Kandidaten.

Schauspielerin Brigitte Nielsen (52), Siegerin des Sommercamps "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein!", stand schon länger als Teilnehmerin fest. Die weiteren elf sind: Entertainer Jürgen Milski (52), Sänger Menderes Bagci (31), Schauspielerin Jenny Elvers (43), TV-Anwältin Helena Fürst (41), Sänger Gunter Gabriel (73), Ex-Talker Ricky Harris (53), Ex-Fußballer Thorsten Legat (47), Ex-"Köln 50667"-Mitspieler David Ortega (30), Model Nathalie Volk (19), Model Sophia Wollersheim (28) und Schauspieler Rolf Zacher (74).

Moderiert wird die Show wieder von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich. Abgesehen von der Auftakt- und der Finalshow sendet RTL jeden Tag ab 22.15 Uhr Zusammenfassungen von den Ereignissen im Urwald.

Von Nina May/dpa

Medien Was Nutzer jetzt tun können - Support-Aus für Internet Explorer 8,9 und 10

Ältere Versionen des Internet Explorers werden schon bald nicht mehr von Microsoft mit Updates und Sicherheitspatches versorgt. Der Browser wird dadurch zum Sicherheitsrisiko. Welche Möglichkeiten haben Nutzer? Ein Überblick.

07.01.2016
Medien Internationale Pressestimmen zu Köln - "Unvermeidlich, dass all dies geschehen würde"

Auch im Ausland wird intensiv über die Vorkommnisse in der Silvesternacht in Köln berichtet. Mehrere Medien sehen Kanzlerin Merkel in Bedrängnis. "Die Zwischenfälle unterstreichen die Spannungen in der deutschen Gesellschaft nach Angela Merkels Politik der offenen Tür", schreibt "The Guardian".

07.01.2016

Politikerin Jutta Ditfurth versucht zu twittern - doch so einfach ist das mit dem Zwitschern offensichtlich nicht. Einige User witzeln bereits, dass die Grünen-Mitbegründerin das Internet kaputt macht. Unter dem Hashtag #freejutta lacht die Netzgemeinde über die Twitter-Pannen.

07.01.2016