Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Kultur Von wegen tot: Kassettenverkäufe steigen in den USA um 23 Prozent
Nachrichten Kultur Von wegen tot: Kassettenverkäufe steigen in den USA um 23 Prozent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 18.01.2019
Findet wieder Fans: die Kassette. Quelle: dpa/Peter Zimmermann
Los Angeles

Zugegeben, die Zahlen sind nicht riesig. Es bricht kein neues Zeitalter der Kassetten-Zombies an. Und doch sind die Verkäufe der verstaubten Tonträger in den USA 2018 um 23 Prozent gestiegen – von 178.000 verkauften Kassetten 2017 auf 219.000 im vergangenen Jahr, das berichtet „Billboard“. Zum Vergleich: 2018 wurden in den USA insgesamt 141 Millionen Alben verkauft. Also hat der kleine Kassettenrausch keinen großen Einfluss auf dem Gesamtmarkt.

Dennoch erlebt das Kassettenalbum eine Renaissance in einer durch und durch digitalisierten Welt – vor allem für Nostalgiker. Schuld daran sind vor allem neue Film- und Serienformate, die das Kassetten-Feeling wieder aufleben lassen. Denn sowohl die Netflix-Erfolgsserie „Stranger Things“ als auch die Filmreihe „Guardians of the Galaxy“ räumen der Kassette und dem dazugehörigen Walkman ordentlich Raum in der Handlung ein. Starlord, der Held der Marvel-Filmtrilogie, berauscht sich immer an seinem Mixtape vor den großen Kämpfen – oder wenn er Sehnsucht hat. Schon zum vierten Mal in Folge führt der Soundtrack des ersten Films, „Awesome Mix Vol. 1“, die Kassettencharts an – mit 24.000 verkauften Exemplaren 2018. Aber auch der Nachfolger, „Awesome Mix Vol. 2“ – ebenfalls randvoll mit Hits aus den 80er-Jahren – war beliebt und landet mit 19.000 Verkäufen auf Platz 2.

Mehr zum Thema: 20 Jahre „Baby One More Time“ – Britney Spears ist die Dienerin des Pop

Kassettenrausch: Die Fans wollen ihre alten Lieblingstapes hören

Unter den Top-10-Sellern bei den Kassetten in den USA findet sich zum Beispiel das Debütalbum von Britney Spears, „Baby One More Time“, das gerade erst den 20. Geburtstag gefeiert hat – etwa 4000 Exemplare wurden im vergangenen Jahr auf Kassette verkauft. Von den insgesamt 10,6 Millionen Exemplaren des Albums sind etwa 1,5 Millionen als Kassette über den Ladentisch gegangen, schreibt „Billboard“.

Neben Alben von Metallica, Guns N’ Roses, Elvis Presley und dem Wu-Tang Clan griffen Fans der Netflix-Serie „Stranger Things“, deren dritte Staffel im Juli herauskommt, beim Soundtrack wieder auf das altvertraute Medium zurück: Hier wurden etwa 5000 Kassetten verkauft.

Doch auch eine Band, die nach der Ära der Kassetten an den Start ging, verkauft auf diesem Tonträger ganz gut: Das neue Album „Trench“ des amerikanischen Duos Twenty One Pilots fand ebenfalls unter Kassettenfreunden ihre Fans: 7000 Mal wurde es in den USA in Kassettenform gekauft.

Von Geraldine Oetken/RND

Das Brettspiel, das für so manche Familienstreitigkeiten gesorgt haben mag, soll nun ins Kino kommen: Monopoly erhält einen eigenen Film mit Comedian und Schauspieler Kevin Hart in der Hauptrolle.

18.01.2019

Der Autor Robert Menasse hat in einem Zeitungsartikel die Rede eines Politikers erfunden – und geriet dadurch in die Kritik. Vor der Verleihung des rheinland-pfälzischen Literaturpreises kündigt er einen Kurswechsel an.

18.01.2019

Katarina Frostenson verlässt die Schwedische Akademie, die den Literaturnobelpreis vergibt – nach einem Skandal um Frostensons Ehemann Jean-Claude Arnault ist die Akademie handlungsunfähig geworden.

18.01.2019