Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Kultur Kabarettist Otto Stark mit 96 Jahren gestorben
Nachrichten Kultur Kabarettist Otto Stark mit 96 Jahren gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:58 29.11.2018
Gestorben: Otto Stark, langjähriger Direktor des Ostberliner Kabaretts Distel. Quelle: Alexander Stille/Privat/dpa
Berlin

Otto Stark, langjähriger Direktor des Ostberliner Kabaretts Distel, ist mit 96 Jahren gestorben. Das teilte seine Tochter am Donnerstag in Berlin mit. Der gebürtige Österreicher war von 1968 bis zur Wende 1989 Chef der populären zeitkritischen Bühne Distel, die wegen ihrer Sticheleien gegen die DDR-Oberen immer wieder beim Regime aneckte.

Stark kam 1922 in Wien als Sohn eines Hutmachers zur Welt. Seine Eltern und sein Bruder wurden von den Nazis ermordet, er selbst konnte mit 16 Jahren mit einem „Kindertransport“ nach London emigrieren. Später kehrte er nach Wien zurück, absolvierte eine Schauspielerausbildung und ging 1949 in die DDR, wo er an unterschiedlichen Theatern in Berlin und Dresden arbeitete.

Nach der Wende ging er mit Soloprogrammen auf Tournee. Noch im Februar trat er mit „Geschichten eines Jahrhundertlebens“ auf, berichtete seine Tochter. Er starb am Donnerstag (28.11.) in Berlin.

Von RND / dpa

Harte Truppe mit sozialer Ader: Metallica beteiligten sich am „Giving Tuesday“ (27. November) und kündigen für Februar 2019 ein Benefiz-Livealbum an – Metallica unplugged.

29.11.2018

Seit Jahren streitet sich eine Künstlerin mit der Kunsthalle Mannheim. Es geht um ein Loch, das nicht mehr da ist. Um die Frage, wie viel Schutz Kunst für sich beanspruchen kann. Und um viel Geld.

29.11.2018

Die UN-Kulturorganisation Unesco hat die unter anderem durch Bob Marley bekanntgewordene Reggae-Musik aus Jamaika zum immateriellen Kulturerbe erklärt. Nach dem Beschluss war die Freude groß.

29.11.2018