Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Kultur „Golden Globes“-Experte: Das sind die großen Favoriten
Nachrichten Kultur „Golden Globes“-Experte: Das sind die großen Favoriten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:11 04.01.2019
Die Golden-Globes-Moderatoren Sandra Oh und Andy Sambergrollen den roten Teppich aus. Quelle: Kevork Djansezian/Getty Images
Los Angeles

Als Vorbote der Oscar-Verleihung Ende Februar stehen am Wochenende in Hollywood die Golden Globes im Rampenlicht. Die Auszeichnungen des kleinen Verbands der Auslandspresse werden am Sonntagabend (Ortszeit) in Beverly Hills zum 76. Mal vergeben. Die ausgelassene Trophäen-Party, bei der gewöhnlich viel Sekt fließt, ist auch ein Barometer für die glamouröse Oscar-Nacht. Doch wer sind die Favoriten? Golden-Globes-Experte Dierk Sinderman hat dem RedaktionsNetzwerk Deutschland seine Favoriten verraten.

Wie sind die Chancen der Deutschen auf einen Golden Globe?

Deutschland wird von Florian von Donnersmarck und Daniel Brühl vertreten, und deren Aussichten auf die Trophäe sind durchwachsen. Selbst als früherer Preisträger („Das Leben der Anderen“) ist das deutsche Regie-As von Donnersmarck mit „Werk ohne Autor“ diesmal eher Außenseiter. Ganz Hollywood setzt darauf, dass sein mexikanischer Kollege Alfonso Cuaron mit „Roma“ für den besten Auslandsfilm prämiert wird.

Daniel Brühl tritt als Hauptdarsteller in seiner Serie „The Alienist“ gegen große Namen wie Antonio Banderas („Picasso“), Benedict Cumberbatch („Patrick Melrose“) und Hugh Grant („A Very English Scandal“) an. Aber als Favorit gilt ein Nobody: Darren Criss, der in dem Fernsehdrama „The Assassination of Gianni Versace“ den Killer des Modefürsten spielt.

Wer gewinnt die Filmpreise für die beste Comedy und das beste Drama?

„Black Panther“ krallt sich den Golden Globe in der Drama-Kategorie – selbst wenn Bradley Cooper und Lady Gaga sich mit „A Star is Born“ in die Herzen des Publikums gespielt und gesungen haben. Ihr Trostpreis könnte der „Best Song“-Award für das Duett „Shallow“ sein.

Bei den Comedys liefern sich „The Favourite“, „Green Book“ und „Vice“ (alles keine echten Lacher, sondern Schmunzel-Stücke mit politischem Unterton) – ein Kopf an Kopf-Rennen.

Wer gewinnt den Golden Globe als bester Hauptdarsteller in einem Drama?

Wenn es als schauspielerische Leistung zählt, einen Toten wiederauferstehen zu lassen, dann kann nur Rami Malek alias Freddy Mercury gewinnen.

Wer gewinnt den Golden Globe als beste Hauptdarstellerin in einem Drama?

Lady Gaga wäre es mit ihrem Filmdebüt („A Star is Born“) zu gönnen. Doch Geheimfavoritin ist Super-Komödiantin Melissa McCarthy, die ihre Fans mit „Can You Ever Forgive Me?“ das Lachen verlernen lässt.

Wer gewinnt den Golden Globe als bester Hauptdarsteller in einer Comedy?

Christian Bale ist ein Chamäleon. Mit 60 Pfund-Wampe und Halbglatze verwandelt er sich in der Politsatire „Vice“ in den ehemaligen Vizepräsidenten Dick Cheney.

Wer gewinnt den Golden Globe als beste Hauptdarstellerin in einer Comedy?

Olivia Colman, die neue Königin Elizabeth II. in der Serie „The Crown“, ist im Film „The Favourite“ ein Hit als ebenso tyrannische wie unsichere Queen Anne.

Neben Spielfilmen werden in den 25 Preiskategorien auch Fernsehproduktionen ausgezeichnet, in diesem Jahr sind Serien wie der Spionage-Thriller „The Americans“, das britische Polizei-Drama „Bodyguard“ oder die Comedy-Serie „The Marvelous Mrs. Maisel“ nominiert.

Zwei Globe-Empfänger stehen schon fest. Jeff Bridges (69, „The Big Lebowski“, „Crazy Heart“) wird den Cecil B. DeMille-Preis für sein Lebenswerk erhalten. TV-Ikone Carol Burnett (85) soll mit einem neuen Globe-Ehrenpreis für besondere Verdienste im Bereich Fernsehen geehrt werden. Die Schauspielerin Sandra Oh (47, „Grey's Anatomy“) und ihr Kollege Andy Samberg (40, „Brooklyn Nine-Nine“) werden erstmals die Globe-Gala moderieren.

Von RND