Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Kultur „Game of Thrones“-Schau kommt nach Deutschland
Nachrichten Kultur „Game of Thrones“-Schau kommt nach Deutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 19.09.2018
Ob der Thron dem Vergleich der Queen standhält? Queen Elizabeth hat die Originalkulisse mit Schauspielerin Lena Headey in Belfast besucht. Auch in Oberhausen soll es einen Eisernen Thron geben. Quelle: Aaron McCracken/picture alliance / dpa
Oberhausen

Einmal wie Jon Stark als Nachtwache stapfen, durch die verschneite Landschaft des hohen Nordens streifen, die aufwendigen Kleider der Khaleesi bewundern und vielleicht auch, wenn man wirklich mächtig ist, den eisernen Thron besteigen.

George R. R. Martin hat ein riesiges Fantasy-Epos mit seiner Buchreihe „Das Lied von Eis und Feuer“ geschaffen, durch die Serienadaption wurde ein riesiges Franchise geschaffen – sogar Tchibo verkauft inzwischen Socken mit Wappentieren aus der Serie. Als weitere Auskopplung des „Game of Thrones“-Kosmos kommt nun „Game of Thrones: The Touring Exhibition“ nach Deutschland. Genauer: ins CentrO nach Oberhausen. Für ihre Ausstattung hat die Serie bereits Emmys eingeheimst, ein Teil der Kulisse und der aufwendigen Kostüme werden ab dem 27. November auf etwa 900 Quadratmeter in einer Ausstellung ausgebreitet.

Mehr zum Thema

Game of Thrones: Was wir über Staffel 8 wissen

„Game of Thrones“-Star wollte Rolle erst gar nicht spielen

Emmys: „Game of Thrones“ und „Mrs. Maisel“ sind beste TV-Serien

Game of Thrones: Das verrät eine Gerichtsakte über das Schicksal von Jamie Lannister

HBO-Trailer: Erste Bilder aus der neuen „Game of Thrones“-Staffel

Game of Thrones: Ausstellung mit Geruch

Interaktiv und multimedial soll der Sog-Effekt der Serie auch auf die Ausstellung übertragen werden. Zuvor hatte die Ausstellung in Paris und Barcelona Halt gemacht. In Paris gab es neben Sets, Videos und Sounds auch Gerüche zu erleben – eine Erfahrung aus Leder und Schweiß, für all jene, die sich nicht vorstellen konnten, wie eine Horde ungewaschener, schwitzender Menschen riechen kann.

Weitere Informationen zur Ausstellung gibt es hier.

Von Geraldine Oetken / RND

Lässt sich Terror konsumieren? Der norwegische Regisseur Erik Poppe nimmt in seinem radikalen Thriller „Utøya 22. Juli“ (Kinostart: 20. September) die Perspektive der 69 Opfer ein.

19.09.2018

Die Einladung für eine Band wurde für die Ruhrtriennale zum PR-Desaster. Nun hat sich der nordrhein-westfälische Landtag zur Antisemitismus-Debatte geäußert.

19.09.2018

Beim neuen Trailer von Captain Marvel mit Brie Larson lohnt es sich genau hinzuschauen: Denn statt viel zu erklären, werfen die kurzen Filmszenen Fragen auf.

19.09.2018