Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Zahl der Polizei-Überstunden in Niedersachsen konstant hoch
Nachrichten Der Norden Zahl der Polizei-Überstunden in Niedersachsen konstant hoch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 07.01.2019
Großlagen – wie z.B. bei einem Spiel der Fußball-Bundesliga – verursachen viele Überstunden bei den Beamten. Quelle: Symbolbild / Michael Thomas
Hannover

Die Zahl der Überstunden niedersächsischer Polizisten bleibt laut Polizeigewerkschaft GdP mit 1,5 Millionen weiter auf hohem Niveau. „Wir erwarten, dass wir weiterhin um die 1,5 Millionen Überstunden haben werden“, sagte der niedersächsische Chef der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Dietmar Schilff. Der Wert entspreche angesichts konstant hoher Einsätze in etwa den Vorjahren. Eine Entlastung sei mit Blick auf die im Landeshaushalt 2019 verankerten 200 neuen Stellen für Polizeianwärter kaum vor den nächsten drei Jahren erwartbar. Offizielle Zahlen werden erst Ende Januar veröffentlicht.

Auch bundesweit dürfte die Zahl mit 22 Millionen auf Rekordniveau bleiben, sagte der GdP-Bundesvorsitzende Oliver Malchow der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Montag). Daran werde sich absehbar auch nichts ändern. Bis 2021 würden etwa 44 000 Beamte bei Bund und Ländern aus Altersgründen aus dem Dienst ausscheiden. Grund für die vielen Überstunden seien vor allem die Dauereinsätze bei polizeilichen Großlagen, sagte Malchow. Er nannte als Beispiele Dauereinsätze am Hambacher Forst, umstrittene Staatsbesuche wie den des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan sowie Einsätze an Fußball-Wochenenden.

Von RND/dpa/güm

Die Suche nach Treibgut aus verlorenen Containern der „MSC Zoe“ geht an den Stränden der Nordseeinseln weiter. Mittlerweile ist der größte Teil der Container im Wasser geortet worden.

07.01.2019

Tragischer Unfall in Wilhelmshaven: Ein Auto ist dort am Sonntag ins Hafenbecken gerollt. Trotz Reanimation starb der Mann an der Unfallstelle. Seine Frau erlag in der Nacht ihren Verletzungen.

07.01.2019

Eine Kerze an einem trockenen Weihnachtsbaum hat am Sonntagabend in Bramsche (Kreis Osnabrück) einen Wohnungsbrand ausgelöst, bei dem ein 78-Jähriger lebensgefährliche Verletzungen erlitt.

07.01.2019