Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Wölfe töten Dutzende Schafe und Rinder
Nachrichten Der Norden Wölfe töten Dutzende Schafe und Rinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:40 23.08.2017
Auf Beutesuche? Ein Wolf streift durch die Göhrde im Norden Niedersachsens. Quelle: dpa/Archiv
Hannover

In Niedersachsen leben aktuellen Schätzungen zufolge bis zu 130 Wölfe in freier Wildbahn. Am häufigsten seien Schafe die Opfer von Wolfsübergriffen gewesen, hieß es weiter. An zweiter Stelle folgte demnach Gatterwild, also etwa Dam- oder Rotwild. Seit 2014 seien aber auch nachweislich 29 Rinder von Wölfen getötet worden.

In den Landkreisen Cuxhaven und Diepholz hätten Wölfe bei der Jagd auf Nutztiere ein „spezielles Verhalten“ an den Tag gelegt, sagte der Wolfsbeauftragte der Landesjägerschaft, Raoul Reding. Das Rudel im Kreis Cuxhaven habe sich offenbar eine Taktik angeeignet, mit der sich auch ausgewachsene Rinder erbeuten ließen. Eine Wölfin im Raum Barnstorf (Kreis Diepholz) habe in der Vergangenheit immer wieder auch Schutzzäune überwunden.

epd

Der 80-Jährige sollte gerade behandelt werden, als sich der Rettungswagen durch den Zusammenstoß mit einem Porsche in Wolfenbüttel um die eigene Achse drehte und umkippte. Der Patient starb noch an der Unfallstelle. Die genaue Ursache ist noch unklar. 

23.08.2017

Schwere Verletzungen hat sich ein elf Jahre altes Mädchen beim Sprung aus dem Fenster im dritten Stock ihrer Schule in Lüneburg zugezogen. Die Polizei ermittelt in dem Fall: Eine mögliche islamistische Radikalisierung der Elfjährigen wird geprüft.

23.08.2017
Der Norden Mehrere Schwerverletzte - Bus mit Erntehelfern kippt um

Sechs Erntehelfer sind bei einem Busunglück in Bohmte bei Osnabrück am Mittwochvormittag schwer verletzt worden. Der Bus war vermutlich wegen eines technischen Defektes an einem Kreisverkehr an der B65 umgekippt.

23.08.2017