Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Wintersportler im schneebedeckten Harz trotzen dem Regen
Nachrichten Der Norden Wintersportler im schneebedeckten Harz trotzen dem Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:54 13.01.2019
Braunlage: Wintersportler auf Skiern fahren auf dem Hexenritt am Wurmberg eine Abfahrt herunter. Foto: Swen Pförtner/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Quelle: dpa
Braunlage

Ski und Rodel gut trotz Regenschauer: Hunderte Menschen haben sich am Wochenende auf den Weg in den Harz gemacht, um die schneebedeckte Landschaft zu genießen und Wintersport zu betreiben. Am Sonntag war die Wurmberg-Seilbahn in Braunlage aufgrund von Sturmböen geschlossen, am Hexenritt liefen aber die Lifte. Dort werden die Abfahrten mit Kunstschnee präpariert. „Die Pisten sind super, es sind reichlich Skifahrer unterwegs“, sagte eine Mitarbeiterin der Hexenritt-Alm. Schnee und Regen wechselten sich ab.

Auch in Torfhaus waren die Parkplätze voll. Im Gebiet der höchstgelegenen Siedlung in Niedersachsen lagen etwa 30 bis 40 Zentimeter Schnee. „Im Moment wird viel weggeregnet. Man wird nass“, sagte Niklas Gutjahr, Bundesfreiwilliger im Nationalpark-Besucherzentrum Torfhaus, am Sonntag.

Nach dem relativ milden Wochenende wird es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes in der kommenden Woche ein bisschen Neuschnee geben. „Es bleibt winterlich“, sagte ein DWD-Meteorologe.

Von RND/dpa

In Burhave im Landkreis Wesermarsch ist es aus bisher ungeklärten Gründen zu einem Brand in einem Einfamilienhaus gekommen. Ein nahegelegenes Altersheim ist durch den Rauch gefährdet.

13.01.2019

Die Integrität der südlichen Flanke der mit radioaktivem Müll gefüllten Asse ist beschädigt: Täglich fließen rund 12.800 Liter Wasser in den ehemaligen Salzstock

13.01.2019

In Salzgitter hat eine 69-Jährige Fahrerin einen Unfall verursacht: Beim Abbiegen übersah sie ein entgegenkommendes Auto, anschließend prallte ihr Wagen gegen einen Zaun.

13.01.2019