Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden 14 Autos in Wolfsburg mit Klebstoff beschädigt
Nachrichten Der Norden 14 Autos in Wolfsburg mit Klebstoff beschädigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:56 22.05.2018
Archivbild Quelle: privat
Wolfsburg

Eine Serie von Autobeschädigungen in Wolfsburg geht weiter. Vierzehn Fahrzeuge wurden in der Nacht zum Pfingstsonntag im Stadtteil Detmerode mit flüssigem, schnell aushärtendem Klebstoff beschädigt, teilte die Polizei am Dienstag mit.

In der Vergangenheit hatten Täter in der Region immer wieder den Lack mit einer Art Sekundenkleber beschmiert und somit für reichlich Verärgerung bei den Betroffenen gesorgt. Seit April vergangenen Jahres richteten sie bei rund 330 Taten einen Schaden von etwa 660.000 Euro an. Der Klebstoff lässt sich nur unter Beschädigung des Fahrzeuglacks entfernen. Überwiegend handelte es sich bei den beschädigten Autos um Modelle der Marke Volkswagen, aber nicht ausschließlich, sagte ein Polizeisprecher.

Wer der oder die Täter sind, wollen die Beamten herausfinden. Seit November beschäftigt sich bei der Polizei in Wolfsburg eine eigene Ermittlungsgruppe mit der Serie. Weil die Unbekannten keine lauten Geräusche bei ihren Taten hervorgerufen haben, hofft die Polizei auf Hinweise von Anwohnern oder Passanten. „Auf die Motivation kann man nicht rückschließen“, sagte der Sprecher der Polizei.

Von dpa

Ein Brand in einer Papierfabrik in Varel hat einen Schaden in Millionenhöhe verursacht. Bis zu 150 Feuerwehrkräfte waren am Montag damit beschäftigt, das Feuer zu löschen.

22.05.2018

Ein ehemaliger Erzieher eines Kinderheims in Rinteln wurde wegen teils schweren Missbrauchs zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt. Die Taten ereigneten sich bereits zwischen 1999 und 2009.

22.05.2018

Bevor sich die Niedersachsen an die sommerlichen Temperaturen gewöhnen, drängt sich eine große Frage auf: Wie lange bleibt es noch so schön? Der Deutsche Wetterdienst ist zuversichtlich.

22.05.2018