Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Missglücktes Überholmanöver: Sechs Verletzte – darunter drei Kinder
Nachrichten Der Norden Missglücktes Überholmanöver: Sechs Verletzte – darunter drei Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:02 29.11.2018
Schwerer Unfall auf der B 445. Quelle: dpa
Kalefeld

Bei einem missglückten Überholmanöver sind im Kreis Northeim drei Kinder und drei Frauen verletzt worden. Eine 52 Jahre alte Fahrerin erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Uni-Klinikum nach Göttingen gebracht, wie die Polizei mitteilte.

Die 52-Jährige sei nach ersten Erkenntnissen am Donnerstagnachmittag auf der Bundesstraße 445 bei Kalefeld zunächst sehr langsam mit ihrem Mini gefahren. Ein Golf-Fahrer überholte sie – darauf beschleunigte die Frau plötzlich wieder und fuhr immer dichter auf den Golf auf. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, beschleunigte der Golf-Fahrer wiederum und scherte nach rechts aus, um den Mini überholen zu lassen. Beim Überholen prallte der Mini mit einem voll besetzten Renault auf den Gegenfahrbahn zusammen.

Krankheitsfall bei Unfall-Fahrerin?

In dem Renault wurde die 32 Jahre alte Fahrerin schwer und ihre Beifahrerin leicht verletzt. Drei Kinder im Alter von acht Monaten sowie drei und sechs Jahren wurden ebenfalls verletzt und in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an, ein Krankheitsfall bei der Kleinwagen-Fahrerin ist nach Angaben der Polizei nicht auszuschließen.

Von RND/dpa/frs

Ein gerade einmal 14 Jahre alter Junge hat in Hildesheim die Polizei in Atem gehalten. Der Jugendliche lieferte sich in einem Auto eine wilde Verfolgungsjagd mit den Beamten. Ein Fahranfänger ist der Minderjährige offenbar nicht.

29.11.2018

Niedersachsen will die Rechtschreibkenntnisse von Schülern verbessern und reagiert damit auf die starken Defizite bei den Rechtschreibkenntnissen von Viertklässlern. Eine neue Materialsammlung für Lehrer an weiterführenden Schulen soll helfen.

29.11.2018
Der Norden Kommentar zur Marienburg - Teures Geschäft

Die Welfen geben die Marienburg ab. Für das Land kann das Geschäft schnell zum teuren Unterfangen werden, meint HAZ-Redakteur Simon Benne.

02.12.2018