Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Unfall auf der A2: Zwei Männer eingeklemmt
Nachrichten Der Norden Unfall auf der A2: Zwei Männer eingeklemmt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:46 23.05.2018
Unfall auf der A2 bei Hannover. Quelle: Elsner
Anzeige
Hannover

Bei einem Unfall auf der A2 zwischen Hannover-Herrenhausen und Garbsen gegen 21 Uhr sind zwei Männer schwer verletzt worden. Einer von ihnen schwebte laut Feuerwehr zunächst in Lebensgefahr. Der Transporter der beiden war kurz vor der Anschlussstelle Garbsen ins Heck eines Lkw geprallt und wurde anschließend gegen die Mittelleitplanke geschleudert. Der Grund für den Zusammenstoß ist noch unklar, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Feuerwehr Hannover befreit den Fahrer

„Den Beifahrer konnten wir relativ leicht befreien“, sagt Martin Trang, Sprecher der Berufsfeuerwehr Hannover. Um den Fahrer aus dem Auto zu bekommen, musste das Fahrzeug allerdings erst von der Leitplanke weggezogen werden. „Anschließend haben wir den Verletzten aus dem Wrack schneiden müssen“, so Trang weiter. Die Männer kamen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Verkehrsbehinderungen auf A2

Wegen der ungesicherten Unfallstelle kam es zu Behinderungen im Verkehr in Richtung Dortmund. Für die Dauer der Rettungsarbeiten wurde die A2 in Richtung Dortmund zunächst voll gesperrt. Im Anschluss blieben bis Mitternacht nur zwei Fahrstreifen befahrbar. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 31.000 Euro

Von ewo/pah

Ein Radfahrer ist in Hildesheim nach einem Zusammenstoß mit einem Auto gestorben. Der 56-jährige Radler missachtete die Vorfahrt eines Pkw und wurde auf die Straße geschleudert.

23.05.2018

Der Säugling, der vergangene Woche von seinem Vater geschlagen worden war, ist am Mittwoch im Krankenhaus in Osnabrück verstorben. Zuvor behauptete die Familie, ein fremder Hund hätte das Baby gebissen.

23.05.2018

Nachbarn haben in Nordhorn eine Mutter und ihre zwei kleinen Kindern aus einer brennenden Wohnung gerettet. Um die Familie zu befreien, traten sie die verschlossene Wohnungstür ein.

23.05.2018
Anzeige