Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Stromausfall in Region Hannover und Kreis Hameln-Pyrmont
Nachrichten Der Norden Stromausfall in Region Hannover und Kreis Hameln-Pyrmont
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:08 07.10.2018
Eine Rübenerntemaschine hat am Samstagabend beim Rangieren in der Dunkelheit auf einem Feld in Pattensen einen Strommast gerammt, der daraufhin abknickte. Der Fahrer konnte das Fahrzeug nach etwa zwei Stunden unverletzt verlassen. Quelle: privat
Hannover

Im Südwesten der Region Hannover sowie in Teilen des Landkreises Hameln-Pyrmont ist es am Sonnabendabend zu einem Stromausfall gekommen. Ein Landwirt hat mit seinem Rübenerntefahrzeug in der Feldmark bei Pattensen einen Hochspannungsmast umgefahren. Der Strommast kippte auf den Rübenroder. Das Unglück passierte beim Rangieren auf dem freien Feld. Da zunächst unklar war, ob noch Strom durch die 110.000-Volt-Leitung fließt, musste der Mann fast zwei Stunden in dem Erntefahrzeug ausharren. Per Telefon hielt er den Kontakt zu den Einsatzkräften. Die Unfallstelle wurde im Umkreis von 250 Metern abgesperrt und ausgeleuchtet. Auch ein Hubschrauber war an dem Einsatz beteiligt. Schließlich konnte der Mann, der leicht unter Schock gestanden haben sonst aber unverletzt gewesen sein soll, das Fahrzeug verlassen.

Am späten Sonnabendabend hat der Fahrer dieser Rübenerntemaschine auf einem Feld an der Gemarkungsgrenze von Pattensen in Richtung Springe einen Strommast mit einer 110.000-Volt-Leitung gerammt. Der Mann musste zwei Stunden lang in der Kabine ausharren, bis klar war, dass er sicher aussteigen konnte. Quelle: privat

Durch den Unfall wurde die Stromversorgung in Teilen des Calenberger Landes mit Gehrden, Ronnenberg, Barsinghausen, Springe und Wennigsen für rund eine halbe Stunde unterbrochen. Von 20.55 Uhr bis etwa 21.30 Uhr waren die Haushalte ohne Strom, wie eine Sprecherin des Unternehmens Avacon, dem Betreiber der Hochspannungsleitungen, bestätigte. Danach wurden die betroffenen Gemeinden über andere Leitungen wieder ans Stromnetz angeschlossen, hieß es von einer Avacon-Sprecherin.

Die Störung hatte auch Auswirkungen auf den S-Bahn-Betrieb, auf den Linien S1 und S5 kam es zu erheblichen Störungen im Raum Weetzen. Etwa drei Stunden nach dem Vorfall konnte die Stromversorgung wieder komplett hergestellt werden.

Die Unfallstelle an der Gemarkungsgrenze zwischen Pattensen und Springe, kurz vor Lüdersen, bleibt aus Sicherheitsgründen bis auf Weiteres gesperrt. Der Wiederaufbau des Strommasts wird voraussichtlich mehrere Monate dauern.

Von RND/güm/max/dpa/akö

Welches Geheimnis birgt der Tietjensee auf seinem Grund? Die Polizei will es bei ihren Ermittlungen genau wissen. In einem Mordfall fehlen die Tatwaffe und eine Leiche. Deshalb wird nun der ganze See abgepumpt.

07.10.2018

Nach einem schweren Unfall an der Anschlussstelle Hämelerwald war die Autobahn Richtung Braunschweig am Samstag für mehrere Stunden gesperrt.

06.10.2018

In Bremen ist ein 19-Jähriger mit seinem Motorrad verunglückt und an den Verletzungen gestorben. Er hatte offenbar in einer Kurve die Kontrolle über das Fahrzeug verloren.

06.10.2018