Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Erster Herbststurm: Züge und Fähren fallen aus
Nachrichten Der Norden Erster Herbststurm: Züge und Fähren fallen aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 21.09.2018
Streckensperrung für den Metronom. Zwischen Hamburg und Cuxhaven stürzten Bäume auf die Gleise. Quelle: dpa
Hamburg

 Sturmtief „Elena“ fegt über Norddeutschland hinweg. Der erste Herbststurm der Saison hat am Freitag in Teilen Niedersachsens Verkehrsbehinderungen verursacht. Bäume knickten um und blockierten die Bahnstrecken Bremen-Hamburg und Cuxhaven-Hamburg. Reisende nach Bremen sollten in Kirchweyhe auf den Regionalverkehr ausweichen, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn.

Der Metronom stellte seine Zugverbindung zwischen Hamburg und Cuxhaven wegen eines umgeknickten Baumes in beiden Richtungen ein, wie das Unternehmen mitteilte. Zwischen Cuxhaven und Buxtehude fuhren Busse. Ab Buxtehude konnten die Passagiere die S-Bahn nach Hamburg nutzen.

Auch Fährverbindungen an der Nordsee betroffen

An der Nordseeküste wurden zudem einige Fährverbindungen eingestellt. Helgoland ist aktuell vom Festland abgeschnitten. Auch der Katamaran zwischen Borkum und Emden fährt nicht. Bei den Fahrplänen von Langeoog, Spiekeroog, Juist und Norderney gibt es bislang noch keine wetterbedingten Änderungen.

Von dpa/güm/RND

Sturmtief „Elena“ hat erste Auswirkungen in Niedersachsen. An der Nordseeküste wurden Fährverbindungen gestrichen – betroffen ist unter anderem Helogland.

21.09.2018

Einerseits Hitze- und Sonnenstunden-Rekorde, andererseits Dürre, Feldbrände und Blaualgen-Plage – Zum Herbstanfang am Wochenende blicken wir auf den Sommer 2018 mit den Bildern aus Niedersachsen zurück.

21.09.2018

Auf der A1 bei Vechta ging am Freitag zeitweise kaum etwas: Die Autobahn war in Richtung Osnabrück mindestens bis zum Nachmittag gesperrt, nachdem dort ein Tanklastzug mit flüssigem Bitumen umgekippt war.

21.09.2018