Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Seit Jahrzehnten verschollene Bernsteine aufgetaucht
Nachrichten Der Norden Seit Jahrzehnten verschollene Bernsteine aufgetaucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 17.07.2017
Ein in Konservierungsharz eingegossenen Einschluss einer Kamelhalsfliege in baltischem Bernstein. Quelle: dpa
Göttingen

Wissenschaftler hatten einige Stücke bei Datenbankrecherchen in einem Museum der Harvard University in den USA entdeckt. Schließlich wurden rund 400 Bernsteine mit eingeschlossenen Insekten der Königsberger Sammlung identifiziert. Die Forscher gehen davon aus, dass die Bernsteine vor dem Zweiten Weltkrieg verliehen und danach nicht zurückgegeben worden waren.

Vor dem Zweiten Weltkrieg gehörten mehr als 100 000 Objekte zur Bernsteinsammlung der Albertus-Universität Königsberg (damals Ostpreußen). Während des Krieges wurde die Sammlung in ein ehemaliges Salzbergwerk nahe Göttingen gebracht. Ein Teil ging durch eine Explosion im September 45 verloren. Später wurden die verbliebenen rund 20 000 Objekte in Kunstgutlagern der Britischen Besatzungszone aufbewahrt. Im Jahr 1958 kam der gerettete Teil der Bernsteinsammlung dann an die Universität Göttingen

dpa

Urlauber auf Spiekeroog müssen mitten in der Hochsaison Geduld mitbringen: Ein Teil des Strandes ist gesperrt, am Zeltplatz sind auch nachts die Bagger und Kettenfahrzeuge zu hören. Der Grund: Für die Arbeiten am Hochwasserschutz gibt es nur ein ganz enges Zeitfenster.

17.07.2017

Sechs Männer aus dem Raum Hannover sind in Lüneburg wegen Betrugs angeklagt. Der Schaden: 450.000 Euro. Das Verfahren kostet ein Vielfaches: Der Prozess um ein Netzwerk von Berufsverbrechern gilt bereits jetzt als das teuerste Verfahren in der Geschichte des Landgerichts Lüneburg.

16.07.2017

Was ist wichtiger? Naturschutz oder Hochwasserschutz? Zwei seltene Käferarten erschweren im Wendland den Neubau eines Deiches an der Elbe: Der Juchtenkäfer und der Heldbock, die bei Jasebeck in zwei uralten Eichen am Deich leben.

16.07.2017