Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Polizei verfolgt Autofahrer mit 21 Einsatzwagen
Nachrichten Der Norden Polizei verfolgt Autofahrer mit 21 Einsatzwagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:16 23.10.2017
Die Polizei lieferte sich eine Verfolgungsjagd. Quelle: Symbolfoto/Archiv
Braunschweig

Mit bis zu 21 Streifenwagen hat die Polizei in Braunschweig und in den Landkreisen Helmstedt und Börde einen 18-jährigen Autofahrer verfolgt. Der Mann entzog sich in der Nacht zum Montag einer Kontrolle am Braunschweiger Hauptbahnhof, woraufhin es zu der rund 70 Kilometer langen Verfolgung kam.

Mit bis zu 200 Stundenkilometern, auf Landstraßen und in Ortschaften mit bis zu Tempo 150, fuhr der 18-Jährige nach Polizeiangaben in einem Audi A4 davon. Überholversuche der Polizeiwagen verhinderte der junge Mann, indem er Schlangenlinien fuhr. Etliche andere Autofahrer wurden so gefährdet. Es ging auf der A2 nach Sachsen-Anhalt, dann zurück nach Helmstedt und dann wieder Richtung Osten. In einem Stau bei Alleringersleben (Bördekreis) konnte die Polizei den 18-Jährigen dann stoppen. Er und sein Beifahrer hatten bei der Kontrolle die Flucht ergriffen, weil sie Rauschgift genommen hatten.

dpa

Der Norden Hildesheimer Roemer- und Pelizaeus-Museum - Neue Lego-Ausstellung lockt die Massen

Staunende Kinder, begeisterte Eltern, amüsierte Großeltern: Besucher des Hildesheimer Roemer- und Pelizaeus-Museums können seit Sonntag eine Zeitreise durch Kulturwelten aus Lego antreten. Und zur Eröffnung kamen die Besucher in Scharen.

26.10.2017

Der Borkenkäfer hat im Harz schon diverse Fichten angegriffen, die nun nicht weiter erhalten werden können. Massenweise habe sich die Schädlinge in dieser Saison vermehrt. Doch das Absterben der Bäume kann auch positive Folgen haben. 

Gabriele Schulte 25.10.2017

Auf einem Firmengelände in Bremen hat der Polizeihund Brisko einen Einbrecher gestellt. Nachdem die Einsatzkräfte Brisko auf dem Gelände losgelassen haben, ergab sich der 25-jährige Täter und wurde festgenommen.

22.10.2017