Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Vier Jahre Haft für IS-Mitgliedschaft
Nachrichten Der Norden Vier Jahre Haft für IS-Mitgliedschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 20.08.2018
Symbolbild. Quelle: dpa
Hamburg

Das Oberlandesgericht in Hamburg hat einen 29-jährigen Tschetschenen wegen IS-Mitgliedschaft zu vier Jahren und zwei Monaten Haft verurteilt. Der Staatsschutzsenat zeigte sich am Montag überzeugt, dass der Angeklagte im März 2014 von Bremen aus über die Türkei nach Syrien reiste und sich dort einer Kampfeinheit der Terrororganisation Islamischer Staat anschloss. Fotos und Videos, die das Gericht von norwegischen Behörden erhielt, zeigten den heute 29-Jährigen in einem Militärkonvoi des IS, der sich damals auf den Weg in die umkämpfte kurdische Stadt Kobane machte. Der Angeklagte habe sich selbst auf den Bildern wiedererkannt. Er habe in Syrien eine Kalaschnikow besessen. Eine Teilnahme am Kampf habe ihm nicht nachgewiesen werden können. Nach einer Beinverletzung sei er Anfang 2015 nach Bremen zurückgekehrt.

In die Strafe bezog das Gericht zwei vorherige Verurteilungen Bremer Amtsgerichte wegen anderer Delikte ein. Es entsprach der Strafforderung der Generalstaatsanwaltschaft. Die Verteidigung hatte auf Freispruch plädiert und kündigte nach dem Urteil Revision an.

Der Mann sei drogen-, medikamenten- und spielsüchtig

Der Verteidiger des Tschetschenen argumentierte, sein Mandant sei 2014 „aus Verzweiflung“ nach Syrien gegangen und habe sich einer anderen Miliz angeschlossen, die nicht als Terrororganisation gelte. Er sei durch Fluchterlebnisse traumatisiert, zudem drogen-, medikamenten- und spielsüchtig. Sowohl Staatsanwalt als auch Verteidiger zeigten sich überzeugt, dass der Angeklagte kein überzeugter Anhänger des radikalen Islams sei.

Von RND/dpa

Als eine Rentnergruppe am Sonntag auf einem Wanderweg an der Elbe unterwegs war, wurde sie von Hornissen attackiert. Acht Personen wurden dabei verletzt, eine Person kam ins Krankenhaus.

20.08.2018

Traditionell, aber im neuen Gewand: Das Landgestüt Celle wagt sich mit seiner alljährlichen Hengstparade einen Schritt weiter ins Showgeschäft. Den mehr als 12.000 Besuchern gefällt es.

22.08.2018

Ein zweijähriges Mädchen ist am Sonnabend in Lüneburg auf einem Parkplatz von einem Auto überrollt worden. Der Grund: Sie lief einem heruntergefallenen Überraschungsei hinterher. Sie erlitt nur leichte Verletzungen.

19.08.2018