Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Land lässt Polizisten auch nach der Pension weiterarbeiten
Nachrichten Der Norden Land lässt Polizisten auch nach der Pension weiterarbeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:52 02.12.2018
Das Land Niedersachsen setzt auch künftig auf ältere Polizisten. Quelle: dpa/Stein
Hannover

Das niedersächsische Innenministerium will auch weiterhin besonders qualifizierten Polizisten nach Erreichen des Pensionsalters eine Weiterbeschäftigung ermöglichen. Die Polizei werde dadurch in die Lage versetzt, auf eine länger andauernde angespannte Arbeitssituation zu reagieren, sagte eine Ministeriumssprecherin der Deutschen Presse-Agentur.

Erstmals hatte das Innenministerium im vergangenen Jahr um ausgewählte ältere Polizisten geworben. Fast 50 Beamtinnen und Beamte hatten sich bereit erklärt, ihren Dienst über das Pensionsalter von 62 Jahren hinaus zu verlängern. Das Land zahlt ihnen für die Verlängerung der Dienstzeit einen Gehaltszuschlag von acht Prozent.

Durch die Weiterbeschäftigung werde kurzfristig die Polizeistärke erhöht, sagte die Sprecherin. Zum anderen könnten junge Beamtinnen und Beamte vom Erfahrungsschatz der älteren Kolleginnen und Kollegen profitieren. Diese Art der kurzfristigen Stellenerhöhung bei der Polizei habe sich bewährt.

Von RND/dpa

Im Kreis Aurich hat ein Zehnjähriger die Polizei alarmiert, nachdem seine Mutter ihn geschubst und geschlagen haben soll. Der Junge wurde in die Obhut des Jugendamtes übergeben.

01.12.2018

Aufgrund eines technischen Defektes ist ein BMW am frühen Samstagmorgen im Bereich der Gemeinde Emstek (Landkreis Cloppenburg) ausgebrannt. Verletzt wurde niemand.

01.12.2018

Ein 28-Jähriger ist nach einer Attacke in der Innenstadt von Göttingen am frühen Sonnabendmorgen gestorben. Die Polizei hofft auf Hinweise von Zeugen.

01.12.2018