Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Wie oft sind Radfahrer an Unfällen beteiligt – und warum?
Nachrichten Der Norden Wie oft sind Radfahrer an Unfällen beteiligt – und warum?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:14 13.10.2018
Ein zerstörtes Fahrrad liegt nach einem Unfall auf der Straße (Symbolbild). Quelle: Daniel Naupold/dpa
Hannover

In den ersten drei Monaten dieses Jahres sind in Niedersachsen 1829 Fahrradfahrer an einem von der Polizei registrierten Verkehrsunfall beteiligt gewesen. Dabei wurden sieben Radfahrer getötet und 177 schwer verletzt, wie aus einer Antwort der Landesregierung auf eine Anfrage der Grünen-Landtagsfraktion hervorgeht. Im vergangenen Jahr waren 12.337 Radfahrer in Unfälle verwickelt, die Zahl der Todesopfer lag bei 48.

Den Angaben zufolge wurde ein Drittel der Fahrradunfälle, die sich im ersten Quartal 2018 innerhalb geschlossener Ortschaften ereigneten, von den Radfahrern verschuldet. Bei mehr als der Hälfte der Fälle lag die Schuld bei einem Auto- oder Lastwagenfahrer.

Wo liegen die Ursachen?

Als häufige Ursachen dafür, dass Radfahrer einen Unfall bauen, nennt die polizeiliche Unfallstatistik Alkoholeinfluss, Fahren auf Straßen- oder Gehwegen in falscher Richtung, Nichtbeachten der Regel „rechts vor links“ und Fehler beim Einfahren in den fließenden Verkehr.

Auch in Hannover ereignen sich immer wieder schwere Unfälle, an denen Fahrradfahrer beteiligt sind. Am Deisterkreisel kam Ende August ein 64-Jähriger ums Leben. Im April sorgte ein tödlicher Unfall an der Vahrenwalder Straße für Aufsehen. Damals wurde ein Kind von einem Lkw überrollt.

Von dpa/RND

Was taugt ein Plug-In-Hybrid im Flächenland Niedersachsen? Reicht die Batterieleistung für alltägliche Touren zum Einkaufen und zum Arzt? Oder muss allzu häufig der Verbrennungsmotor übernehmen? Beim großen PAZ-Autotest wollen wir herausfinden, ob der Passat GTE ein Auto mit Zukunft ist. Bewerben Sie sich jetzt als Testfahrer.

13.10.2018

Die Zeit der Atomenergie in Deutschland geht zu Ende. In Lingen wird gerade eine Anlage demontiert. Doch wie baut man eigentlich ein Atomkraftwerk ab?

15.10.2018

Eine 64 Jahre alte Radfahrerin ist bei einem Unfall in Göttingen ums Leben gekommen. Eine Autofahrerin erfasste die Frau, nachdem diese die Kontrolle über ihr Rad verloren hatte.

12.10.2018