Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Hier sind die meisten Niedersachsen pleite
Nachrichten Der Norden Hier sind die meisten Niedersachsen pleite
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:51 20.09.2018
Symbolbild Quelle: Monika Skolimowska/dpa
Hannover

Menschen in Wilhelmshaven schlittern nach Erkenntnissen der Wirtschaftsauskunftei Crifbürgel besonders oft in die Privatinsolvenz. Im ersten Halbjahr 2018 gab es dort 157 Verbraucherpleiten je 100.000 Einwohner, wie aus dem am Donnerstag veröffentlichten Schuldenbarometer des Unternehmens hervorgeht. Damit war Wilhelmshaven die bundesweite Pleitehochburg im Vergleich der Landkreise und kreisfreien Städte. Die wenigsten Pleiten gab es demnach im bayerischen Landkreis Rhön-Grabfeld mit 12 Pleiten je 100.000 Einwohner.

Unter den Bundesländern war Bremen mit 78 Insolvenzen pro 100.000 Einwohner die Insolvenzhochburg. Die wenigsten Insolvenzen gab es in Bayern und Baden-Württemberg (je 38 pro 100.000 Einwohner). In Niedersachsen waren es 69 Privatinsolvenzen je 100.000 Einwohner. Hinter Wilhelmshaven liegt die Stadt Delmenhorst mit 105 Insolvenzen pro 100.000 Einwohner auf dem zweiten Platz. Am solidesten wird in der Grafschaft Bentheim gewirtschaftet. Die Region Hannover liegt mit 78 Pleiten pro 100.000 Einwohner im Mittelfeld, in Göttingen sind es 51, in Wolfsburg 57.

Zahl der Privatinsolvenzen geht zurück

Zu den Gründen zählen den Angaben zufolge Arbeitslosigkeit, Einkommensarmut, gescheiterte Selbstständigkeit, unwirtschaftliche Haushaltsführungen oder auch Scheidungen beziehungsweise Trennungen und Krankheiten.

Bundesweit sank die Zahl der Privatinsolvenzen im ersten Halbjahr deutlich. 42 846 Verbraucher mussten Insolvenz anmelden - so wenige wie seit 2004 nicht mehr und 5,1 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Dies begründete die Auskunftei mit der stabilen Konjunktur und der guten Lage am Arbeitsmarkt.

 

Von lni/sbü/RND

Entwarnung in Niedersachsen: Multiresistente Krankenhauskeime in Flüssen stellen keine Gefahr dar. Auf Krankenhäuser könnten dennoch Investitionen zukommen.

20.09.2018

Nach einem Lkw-Unfall auf Höhe des Parkplatzes Röhrse-Nord musste die A2 stundenlang in Richtung Hannover gesperrt werden. Ein 48-jähriger Lkw-Fahrer wurde schwer verletzt.

20.09.2018

Mehr als 1000 Einsatzkräfte versuchen den Moorbrand in Meppen zu löschen. Derweil wird das Feuer, das Anfang September durch einen Raketentest auf einem Bundeswehrgelände ausgelöst wurde, ein Fall für die Justiz.

20.09.2018