Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Neue Fischernetze schützen Otter am Steinhuder Meer
Nachrichten Der Norden Neue Fischernetze schützen Otter am Steinhuder Meer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:59 10.10.2017
Alles sicher? Der Fischotter soll nun vor den Fischernetzen geschützt sein. Quelle: dpa
Anzeige
Hankensbüttel

Viele Fischer befürchteten das Ende ihrer Existenz. Jetzt seien neue Mechanismen entwickelt worden, welche die Fischerei kaum beeinträchtigten und zugleich dem Fischotter einen sicheren Weg aus dem Netz böten, teilten die an dem Entwicklungsprojekt beteiligten Wissenschaftler im Otterzentrum Hankensbüttel (Kreis Gifhorn) mit.

Einer dieser neuen Otterausstiege besteht aus zwei flexiblen Drahtseilen, die mit einem Gummiband zusammengehalten werden, ein weiterer ist mit einer Federtechnik zu öffnen. Wie die Forscher in Tests herausfanden, spürt der Otter, dass das Gummiband beziehungsweise die Feder auf Druck nachgeben, das Tier drückt die Drahtseile auseinander und kann sich damit aus der Reuse befreien.

Weitere Tests im Institut für Binnenfischerei Potsdam-Sacrow ergaben, dass die neuen Reusenausstiege für Fische wie etwa Aale nicht zu überwinden sind, hieß es. Beteiligt waren neben dem Potsdamer Institut der Verband der Binnenfischer und Teichwirte in Schleswig-Holstein, die Tierärztliche Hochschule Hannover, der Fachbereich Fischerei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen und die Aktion Fischotterschutz. Fischer und Naturschützer hatten jahrelang sogar vor Gerichten über die Otterausstiege gestritten.

dpa

Zwei Monate nach Bekanntwerden des Skandals um mit Fipronil belastete Eier sind betroffene Höfe in Niedersachsen noch immer gesperrt. Die Untersuchungen der fünf Standorte dauern weiter an. Außerdem gebe es Engpässe bei der Entsorgung des Hühnerkots.

13.10.2017

Paukenschlag kurz vor der Landtagswahl in Niedersachsen: Aus Enttäuschung über das Verhalten der CDU im Islamismus-Ausschuss des Landtags hat Landespolizeipräsident Uwe Binias angekündigt, seine Mitgliedschaft bei den Christdemokraten aufzukündigen. Binias ist der einzige Polizeipräsident des Landes mit CDU-Parteibuch.

13.10.2017

Kurz vor der Landtagswahl am kommenden Sonntag hat der niedersächsische SPD-Chef Stephan Weil angekündigt, im Falle eines Sieges etliche Millionen Euro in den Breitbandausbau stecken zu wollen. Weil erklärte, dass man zum Abschluss dieses Jahres einen Haushaltsüberschuss von fast einer Milliarde Euro erwarten könne.

12.10.2017
Anzeige