Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Übersicht Mann vor Supermarkt niedergeschossen

Bremen Mann vor Supermarkt niedergeschossen

Schüsse an einem Bremer Supermarkt. Ein Mann wurde dabei am Donnerstag schwer verletzt. Wie es zu dem Zwischenfall kam ist noch unklar – der Täter befindet sich laut Polizeiangaben auf der Flucht.

Voriger Artikel
Nach Hochwasser müssen Studenten weiter improvisieren
Nächster Artikel
Psychotherapeut gesteht Massenrausch

Bremen. Vor einem Supermarkt im Bremer Stadtteil Gröpelingen ist am Donnerstagvormittag ein Mann angeschossen worden.

Das Opfer sei schwer verletzt worden, hieß es von der Polizei, die mit einem Sondereinsatzkommando vor Ort ist. Ein Täter sei auf der Flucht, teilten die Beamten mit. Die Fahndung laufe auf Hochtouren.

Die Hintergründe der Tat im Bremer Stadtteil Gröpelingen waren zunächst noch unklar. Es gebe derzeit keine Hinweise, dass die Bevölkerung gefährdet sei, hieß es weiter. Nach Polizeiangaben fielen mehrere Schüsse.

Von fw/RND/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung

Termine

Alle Veranstaltungen in Peine, Gifhorn, Wolfsburg und Hannover

PAZ E-Paper-App

Die Peiner Allgemeine Zeitung für Tablets und Smartphones

Probeabo

Zwei Wochen lang täglich kostenlos die PAZ lesen

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr