Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Pferd nach Sturz bei Reitturnier eingeschläfert
Nachrichten Der Norden Pferd nach Sturz bei Reitturnier eingeschläfert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:04 16.06.2018
Bei einem Reitturner in Luhmühlen musste ein Pferd eingeschläfert werden. Quelle: dpa
Luhmühlen

Nach einem schweren Sturz der belgischen Reiterin Chloe Raty beim Vielseitigkeitsturnier in Luhmühlen (rund 15 Kilometer westlich von Lüneburg) ist ihr Pferd Axel am Sonnabend eingeschläfert worden. Es sei beim Röntgen „eine eindeutige Fraktur des ersten Lendenwirbels“ diagnostiziert worden, sagte der Tierarzt Jürgen Martens. Folge sei eine Querschnittslähmung gewesen. Die 24 Jahre alte Reiterin ist nach Angaben des Veranstalters wohlauf. In Luhmühlen wird an diesem Wochenende neben der deutschen Meisterschaft eine internationale Vier-Sterne-Prüfung ausgetragen.

Von RND/dpa

Erneut haben Unbekannte einen Bankautomaten gesprengt und Geld erbeutet. Diesmal war eine Filiale im Braunschweiger Ortsteil Wenden das Ziel. Die Detonation war so stark, dass auch das Geschäft nebenan beschädigt wurde.

16.06.2018

Ein 49-jähriger Mann ist am Freitagabend bei einem Badeunfall in Hamburg ums Leben gekommen. Nach einer einstündigen Suchaktion konnte ein Arzt nur noch den Tod des Mannes feststellen.

16.06.2018
Der Norden Zwischen Northeim-Nord und Echte - Gaffer behindern Verkehr nach Unfall auf der A7

Wegen eines Lkw-Unfalls hat sich zwischen Northeim-Nord und Echte am frühen Sonnabendnachmittag auf der Autobahn 7 zeitweise ein langer Stau gebildet. Erneut gab es viele Fahrer, die keine Rettungsgasse bildeten. Zudem behinderten Gaffer den Verkehr.

16.06.2018